Chad Campbell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chad Campbell Golfspieler
Chad Campbell (2004)
Personalia
Nationalität: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Karrieredaten
Profi seit: 1996
Derzeitige Tour: PGA TOUR
Turniersiege: 20

David Chad Campbell (* 31. Mai 1974 in Andrews, Texas) ist ein US-amerikanischer Profigolfer der PGA TOUR.

Werdegang[Bearbeiten]

Er besuchte die University of Nevada in Las Vegas und wurde 1996 Berufsgolfer. Bis 2000 spielte Campbell auf der NGA Hooters Tour, einer regionalen Turnierserie der dritten Leistungsebene in den USA. Dort gewann er 13 Turniere und dreimal die Geldrangliste, bevor er 2001 die nächsthöhere Stufe – die Buy.com Tour – in Angriff nahm. Campbell holte sich mit drei Siegen die vorzeitige Spielberechtigung für die große PGA TOUR und landete 2003 mit dem Gewinn der prestigeträchtigen Tour Championship seinen bislang wertvollsten Sieg, dem bis dato zwei weitere Titel folgten. Den ersten Major Sieg verpasste Campbell bei den PGA Championship 2003 am letzten Loch um einen Schlag, als Shaun Micheel mit einem Zauberschlag ein Birdie gelang.

Er spielte 2004, 2006 und 2008 im US-amerikanischen Team beim Ryder Cup.

Chad Campbell ist mit seiner Frau Amy verheiratet und hat seinen Wohnsitz in Lewisville, Texas.

Turniersiege[Bearbeiten]

PGA Tour[Bearbeiten]

  • 2003 The Tour Championship
  • 2004 Bay Hill Invitational
  • 2006 Bob Hope Chrysler Classic
  • 2007 Viking Classic

Andere[Bearbeiten]

  • 1997-99 fünf Siege auf der NGA Hooters Tour
  • 2000 Silver Springs Shores, Emerald Lake GC, Gold Creek Resort, Oak Hills GC, Saddle Creek GC, Cobblestone GC, The Cape, Lost Key GC (alle NGA Hooters Tour)
  • 2001 BUY.COM Richmond Open, BUY.COM Permian Basin Open, BUY.COM Monterey Peninsula Classic (alle Buy.com Tour)

Teilnahmen an Teambewerben[Bearbeiten]

Resultate bei Major Championships[Bearbeiten]

Tournament 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009
Masters DNP DNP DNP DNP CUT CUT T17 T3 CUT DNP T2
US Open CUT CUT CUT DNP T35 CUT T42 CUT 57 T18 CUT
Open Championship DNP DNP DNP DNP T15 CUT CUT 65 CUT DNP CUT
PGA Championship DNP DNP DNP CUT 2 T24 T28 T24 T57 CUT T43
Tournament 2010 2011 2012 2013
Masters T45 DNP DNP DNP
US Open DNP CUT DNP DNP
Open Championship DNP T5 T72 DNP
PGA Championship T62 DNP DNP

DNP = nicht teilgenommen
CUT = Cut nicht geschafft
"T" geteilte Platzierung
Grüner Hintergrund für Siege
Gelber Hintergrund für Top 10

Weblinks[Bearbeiten]