Christoffer Boe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christoffer Boe (* 7. Mai 1974 in Rungsted Kyst, einem Vorort von Kopenhagen) ist ein dänischer Filmemacher.

Christoffer Boe studierte zunächst Film und Medien an der Universität Kopenhagen und wechselte 1996 an Den Danske Filmskole. Noch während der Ausbildung erlangte er mit seiner Kurzfilmtrilogie, deren letzter Teil Anxiety 2001 seine Abschlussarbeit war, internationale Beachtung. Mit seinem Spielfilmdebüt Reconstruction gewann er 2003 bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes die Caméra d’Or für den besten Erstlingsfilm. Mit seinem Team aus der Studienzeit hat er die Produktionsfirma Hr. Boe & Co. gegründet.

Filmographie[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]