Den Danske Filmskole

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Den Danske Filmskole (dt. „Die dänische Filmschule“), international The National Film School of Denmark, ist die staatliche dänische Filmhochschule in Kopenhagen. Sie wurde 1966 vom Filmemacher und -theoretiker Theodor Christensen gegründet und liegt seit ihrem Umzug auf Holmen. Angeboten werden die vier Studiengänge Film, Fernsehen, Drehbuch und Animation. Die rund 100 Studierenden in verschiedenen Jahrgängen haben alle eine Aufnahmeprüfung bestanden. Das Studium dauert je nach Zweig zwei bis viereinhalb Jahre. Im Gebäude der Filmhochschule ist seit 2005 auch ein Teil der DADIU, Det Danske Akademi for Digital Interaktiv Underholdning untergebracht. Hier werden Computerspiel-Entwerfer ausgebildet.

Bekannte Absolventinnen und Absolventen der Filmhochschule[Bearbeiten]

Regisseurinnen und Regisseure[Bearbeiten]

Drehbuch-Autoren[Bearbeiten]

Kameramänner[Bearbeiten]

Cutterinnen und Cutter[Bearbeiten]

Schriftsteller[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]