Christopher Holmes, Baron Holmes of Richmond

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chris Holmes 2012

Christopher Holmes, Baron Holmes of Richmond, MBE (* 15. Oktober 1971[1] in Peterborough) ist ein britischer ehemaliger Schwimmsportler und Politiker der Conservative Party. Seit September 2013 ist er als Life Peer Mitglied des House of Lords.

Leben[Bearbeiten]

Holmes besuchte die Harry Cheshire Comprehensive School (seit September 2002: Baxter College) in Kidderminster in der Grafschaft Worcestershire.[1] Bereits als Jugendlicher war er als Schwimmer aktiv. Als Teenager erkrankte er im Alter von 14 Jahren[2] an Familiär exsudativer Vitreoretinopathie (FEVR), einer seltenen genetischen Augenerkrankung, die eine unvollständige Vaskularisierung der peripheren Netzhaut zur Folge hat. Die Erkrankung trat bei Holmes unerwartet ein; er wachte eines Morgens in seinem Bett auf und konnte nicht mehr sehen.[3] Bei Holmes führte die Krankheit zu bleibender, vollständiger Erblindung. Er trat in den City of Birmingham Swimming Club in Birmingham ein und trainierte weiter als Schwimmer; er unterzog sich dort dem regulären Trainingsprogramm, das alle Sportler absolvierten, die an Olympischen Spielen teilnehmen wollen.[3]

Zwischen 1985 und 2001 war Holmes Mitglied der britischen Nationalmannschaft der Schwimmer; fünf Jahre war er Mannschaftskapitän. Für Großbritannien nahm er zwischen 1988 und 2000 an insgesamt vier Paralympischen Spielen teil. Bei den Paralympischen Spielen gewann er insgesamt neun Goldmedaillen, sechs bei den Sommer-Paralympics 1992 in Barcelona und drei bei den Sommer-Paralympics 1996 in Atlanta, sowie fünf Silbermedaillen und eine Bronzemedaille.[3][4] Er ist Inhaber von insg. 7 Weltrekorden, 10 Europäischen Rekorden und 2 Olympia-Rekorden.[1]

Er studierte Politikwissenschaften am King’s College der University of Cambridge, wo er einen Master-Abschluss erwarb.[1] Die BBP Law School schloss er mit einem Diplom in Rechtswissenschaften ab.[1] Sein Studienschwerpunkt an der BBP Law School war Handelsrecht.[3] Von 1994 bis 2000 arbeitete er als freiberuflicher Journalist. Von 1995 bis 197 war er Projektbetreuer (Project Consultant) des Royal Mail Olympic Sponsorship Team. Von 2002 bis 2009 war er als Solicitor bei der Rechtsanwaltssozietät Ashurst in London tätig. Zu seinen juristischen Fachgebieten gehörten Arbeitsrecht, betriebliche Altersvorsorge und Rentenrecht (Employment and Pensions Law).

Im August 2009 wurde er zum „Director of Paralympic Integration“ bei den Olympischen Sommerspielen 2012 und den Sommer-Paralympics 2012 in London ernannt.[5] Holmes war außerdem seit 2002 Commissioner der Disability Rights Commission.

1993 wurde Holmes in der alljährlichen New Year Honours List zum Member des Order of the British Empire ernannt, in Anerkennung seiner Verdienste für den Schwimmsport für Menschen mit Behinderungen („For services to Swimming for the Disabled.“).[6]

Mitgliedschaft im House of Lords[Bearbeiten]

Im August 2013 wurde bekanntgegeben, dass Holmes zum Life Peer ernannt und für die Conservative Party Mitglied des House of Lords werden sollte. Er wurde als sog. „Working Peer“ berufen.[7] Am 13. September 2013 wurde er formell zum Life Peer erhoben; er trägt den Titel Baron Holmes of Richmond, of Richmond in the London Borough of Richmond upon Thames.[8] Holmes gehört dem House of Lords seit 13. September 2013 auch formell an. Am 30. Oktober 2013 wurde er, mit Unterstützung von Kenneth Baker, Baron Baker of Dorking, und Paul Deighton, Baron Deighton, offiziell ins House of Lords eingeführt.[9]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e The Lord Holmes of Richmond Eintrag bei Debretts online. Abgerufen am 7. Februar 2014
  2. How Blind Photographers Like Chris Holmes Are Overcoming The Odds To Produce Stunning Images in: Huffington Post vom 17. Juli 2012
  3. a b c d Where are the Superhumans? Despite the glorious success of the London 2012 Paralympics, its organiser Chris Holmes is still fighting for equality in:The Independent vom 16. Dezember 2013
  4. Christopher Holmes. Athlete Search Results. paralympic.org. Abgerufen am 7. Februar 2014
  5. Chris Holmes appointed as London Paralympic Games' director of paralympic integration in: The Daily Telegraph vom 27. August 2009
  6. Crown Office in: London Gazette vom 31. Dezember 2012. Ausgabe 53153. Supplement Seite 14. Abgerufen am 7. Februar 2013.
  7. Working peerages announced Prime Minister's Office, 10 Downing Street vom 1. August 2013
  8. Crown Office in: London Gazette vom 17. September 2013. Ausgabe 60630. Seite 18309. Abgerufen am 7. Februar 2013.
  9. Introduction: Lord Holmes of Richmond Sitzungsprotokoll des House of Lords vom 30. Oktober 2013