Cladistia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cladistia
Senegal-Flösselhecht

Senegal-Flösselhecht

Zeitliches Auftreten
Mississippium (Unterkarbon) bis heute
350 bis 0 Mio. Jahre
Systematik
Stamm: Chordatiere (Chordata)
Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
Überklasse: Kiefermäuler (Gnathostomata)
Reihe: Knochenfische (Osteichthyes)
Klasse: Strahlenflosser (Actinopterygii)
Unterklasse: Cladistia
Wissenschaftlicher Name
Cladistia
Cope, 1871

Die Cladistia sind eine Gruppe primitiver Knochenfische, in die zwei Familien gestellt werden, die fossilen, nur aus dem Mississippium von Montana bekannten Guildayichthyidae und die rezenten Flösselhechte (Polypteridae).

Merkmale[Bearbeiten]

Die Cladistia haben einen separaten Rostralknochen (Rostrale) an der Spitze des Oberkiefers. Die nachfolgenden Knochen sind paarig. Das Maxillare ist hinten schmal. Mittlere Kehlknochen fehlen, die seitlichen sind erweitert.

Das Parasphenoid (ein Knochen des Schädels) ist entlang des Hirnschädels verlängert. Das Schlüsselbein fehlt oder ist reduziert. Die Brustflossen sitzen auf einem verlängerten Lobus, ähnlich wie bei den Quastenflossern. Die innere Anatomie des Lobus ist aber völlig verschieden von dem der Quastenflosser und begründet keine nähere Verwandtschaft. Die Schwanzflosse ist heterocerk, äußerlich aber abgerundet.

Literatur[Bearbeiten]

  • Richard Lund (2000): The new Actinopterygian order Guildayichthyiformes from the Lower Carboniferous of Montana (USA). Geodiversitas 22 (2) :171-206. PDF

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Cladista – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien