Copper River Highway

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Million Dollar Bridge mit dem während des Erdbebens eingestürzten Segment
Verlauf des Highways

Der Copper River Highway ist eine Straße in Alaska, die von Cordova im Osten des Prince William Sounds aus etwa 90 km in nordöstlicher Richtung entlang der ehemaligen Trasse der Copper River and Northwestern Railway bis zum Copper River verläuft. Er ist Teil der Alaska Route 10.

Der Baubeginn der ursprünglich bis zum Edgerton Highway in Chitina geplanten Straße war 1945. Die Million Dollar Bridge, eine zu Beginn des 20. Jahrhunderts von J. P. Morgan und der Familie Guggenheim errichtete Eisenbahnbrücke, die bis 1939 dem Transport des in Kennicott abgebauten Kupfers gedient hatte, wurde im Zuge des Highwaybaus für die Verwendung als Straßenbrücke umgebaut.

Der Bau war bis kurz hinter die Brücke fortgeschritten, als das Karfreitagsbeben von 1964 die Brücke schwer beschädigte und die Bauarbeiten stoppte. Die Brücke wurde provisorisch repariert und wieder genutzt. Die vollständige Wiederherstellung wurde erst 2005 beendet.

Verlauf[Bearbeiten]

Der Highway beginnt an der Anlegestelle des Alaska Marine Highways im Norden Cordovas und verläuft zunächst in östlicher Richtung. Nach etwa 11 km geht die Landschaft von bewaldeten Bergen in das offene Delta des Copper Rivers über. Das Gebiet trägt die Bezeichnung „the Gap“. Nach weiteren knapp 7 km zweigt die Zufahrtsstraße zum Sheridan-Gletscher ab. Nach 43 km überquert der Highway auf mehreren Brücken die Hauptkanäle des Copper River Deltas, schwenkt nach Norden und folgt dem Ostufer des Flusses bis zur Million Dollar Bridge 60.673694-144.747856 nach 77,5 km. Wenige Kilometer hinter der Brücke endet der Highway als Stichstraße.