Dagoberto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dagoberto

Dagoberto 2010 im Dress vom FC São Paulo

Spielerinformationen
Voller Name Dagoberto Pelentier
Geburtstag 22. März 1983
Geburtsort Dois Vizinhos, ParanáBrasilien
Größe 175 cm
Position Stürmer
Vereine in der Jugend
1999–2001 PSTC
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2001–2007
2007–2011
2012
2013–
Atlético Paranaense
FC São Paulo
SC Internacional
Cruzeiro Belo Horizonte
108 (45)
241 (61)
39 (10)
37 (14)
Nationalmannschaft
2002–2003
2004
Brasilien U-20
Brasilien U-23
15 0(7)
6 0(1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 21. Februar 2014

Dagoberto Pelentier, genannt Dagoberto, (* 22. März 1983 in Dois Vizinhos, Paraná) ist ein brasilianischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Allgemein[Bearbeiten]

Seine fußballerische Grundausbildung erhielt der Spieler beim Paraná Soccer Technical Center in Cornélio Procópio.

Im Oktober 2004 erlitt Nachwuchstalent Dagoberto einen Kreuzbandriss, fiel in ein Leistungsloch, meldet sich aber 2006 bereits wieder mit guten Torergebnissen und Vorlagen zurück. Er gilt als Mann für Eins-gegen-eins-Situationen, meidet aber oft den Strafraum und kommt lieber aus dem offensiven Mittelfeld.

Verein[Bearbeiten]

Atlético Paranaense[Bearbeiten]

Dagoberto wurde im Jahr 2000 mit 25 Toren Sieger im Campeonato Paranaense Juvenil, wechselte 2001 zum Verein Atlético Paranaense. Hier feierte gleich in seiner ersten Saison den Gewinn der brasilianische Meisterschaft.

Mit der Zeit kam es zu Schwierigkeiten in den Beziehungen zwischen Dagoberto, seinem Club und den Fans. Diese beruhten in der Weigerung des Vereins dem Wunsch des Spielers und seiner Transferrechte-Inhaber nachzugeben für einen Wechsel zum HSV nach Hamburg.[1] Trotz auslaufen des Vertrages, war der Club nicht bereit für Dagoberto eine Ablöse anzunehmen. Der Fall ging vor Gericht und der Verein gewann eine einstweilige Verfügung, die den Vertrag des Spielers bis zum 29. März 2008 zu verlängerte.

Um aus den Verein verlassen zu können, zahlte Dagoberto selber eine Strafe in Höhe von 5,4 Mio. Real an Atlético.

FC São Paulo[Bearbeiten]

Sein Debüt für die Tricolor war im Achtelfinale der Copa Libertadores 2007 gegen Gremio. Dagoberto trat in der Halbzeit und gab einen Pass zum 1:0-Sieger

Im selben Jahr konnte er auch zum zweiten Mal die brasilianische Meisterschaft gewinnen.

Auch das Jahr 2008 verlief sehr gut gespielt, so dass der Meistertitel verteidigt werden konnte. Sein Verein erhielt 2009 mehrere Ablöseangebote, u. a. vom FC Bayern München,[2] die der Verein aber ablehnte, um erfolgreich in der Copa Libertadores spielen zu können.

Danach kam es zu einer Krise mit dem neuen Trainer Sergio Baresi. Anfangs ging es um taktische Fragen im Zuge eines Spieles gegen Clube Atlético Linense. Der Trainer nahm daraufhin Dagoberto vom Feld.[3] Der Spieler sagte hierzu, dass „sowas in der Fußballalltag passierten kann und Routine ist und dass was passiert ist, keine Missachtung der Befehlskette oder der Teamkollege bedeute.“ Trotzdem wurde Dagobert für die Diskussion mit einem Abzug von 10% seines Gehalts bestraft.

Auch mit dem neuen Trainer Paulo César Carpegiani und dem Verein gab es neue Probleme, wie z. B. Schwierigkeiten bei der Erneuerung des Vertrages. Trotzdem zeigte er weiterhin regelmäßig gute Leistungen und wurde davon, dass Torschützenkönig des Teams in der Saison 2011, war auch bester Torvorbereiter.

SC Internacional[Bearbeiten]

Nach fast dreimonatigen Verhandlungen wurde im Dezember 2011 Dagoberto als neuer Spieler angekündigt.

Wegen einer Oberschenkelverletzung musste er in der Saison für etwa einen Monat pausieren, zeigte nach seiner Rückkehr aber gleich wieder gute Leistungen.

Cruzeiro EC[Bearbeiten]

Cruzeiro stellte Anfang 2013 zwei große Neuverpflichtungen vor Dagoberto und Éverton Ribeiro.

Die Saison konnte der Spieler zum vierten Mal die brasilianischen Meisterschaft gewinnen. Damit zog er in einen illustren Kreis. Vier Titel in der brasilianischen Meisterschaft gewannen mit ihm bislang nur neun Spieler.

Mehr Titel haben mit fünf Siegen neun Spieler und sechs Titel drei.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

2002 war seine erste Teilnahme im Kreis der Nationalmannschaft. Hier siegte er mit der U20-Nationalmannschaft bei dem Turnier von Toulon.

Im Jahr 2003 war er Teil der Mannschaft, welche die Junioren-Fußballweltmeisterschaft gewann.

Titel[Bearbeiten]

Atlético Paranaense
FC São Paulo
Internacional
Cruzeiro EC
Nationalmannschaft

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dagoberto nicht zum HSV
  2. Dagoberto zum FC Bayern
  3. Dagberto Krise bei Sao Paulo