Daisuke Nakajima

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Daisuke Nakajima (jap. 中島 大祐, Nakajima Daisuke; * 29. Januar 1989 in Okazaki, Präfektur Aichi) ist ein japanischer Automobilrennfahrer. 2011 startete er in der Formel Nippon. Sein Vater Satoru und sein Bruder Kazuki sind ebenfalls Rennfahrer.

Karriere[Bearbeiten]

Nachdem Nakajima seine Motorsportkarriere im Kartsport begonnen hatte, wechselte er 2007 in den Formelsport und machte seine ersten Erfahrungen in der japanischen Formel Challenge. Mit vier Siegen wurde er Fünfter in der Gesamtwertung. 2008 wechselte Nakajima in die japanische Formel-3-Meisterschaft und belegte den neunten Gesamtrang.

2009 wechselte Nakajima nach Europa und ging für Räikkönen Robertson Racing in der britischen Formel-3-Meisterschaft an den Start. Mit zwei Podest-Platzierungen belegte er am Saisonende den siebten Gesamtrang und platzierte sich somit vor seinem Teamkollegen Carlos Huertas, der Achter wurde. 2010 bestritt Nakajima für Räikkönen Robertson Racing seine zweite Saison in der britischen Formel-3-Meisterschaft.[1] Mit drei zweiten Plätzen als beste Resultate belegte er den elften Platz in der Gesamtwertung.

2011 kehrte Nakajima nach Japan zurück und trat für den familiären Rennstall Nakajima Racing in der Formel Nippon an. Am Saisonende belegte er den 13. Gesamtrang.

Karrierestationen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „Raikkonen Robertson re-signs Nakajima“ (crash.net am 19. Februar 2010)

Weblinks[Bearbeiten]