Davalliaceae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Davalliaceae
Kanarischer Hasenpfotenfarn (Davallia canariensis)

Kanarischer Hasenpfotenfarn (Davallia canariensis)

Systematik
Reich: Pflanzen (Plantae)
Abteilung: Gefäßpflanzen (Tracheophyta)
Farne
Klasse: Echte Farne (Polypodiopsida)
Ordnung: Tüpfelfarnartige (Polypodiales)
Familie: Davalliaceae
Wissenschaftlicher Name
Davalliaceae
M.R. Schomb.

Die Davalliaceae sind eine Familie der Echten Farne (Polypodiopsida).

Merkmale[Bearbeiten]

Die Rhizome sind lang kriechend. Sie haben eine Dictyostele, sind dorsiventral und tragen Schuppen. Alte Blätter fallen mitsamt ihren Blattbasen ab. Die Blattspreiten sind meist ein- bis vierfach gefiedert, selten ungeteilt. Sterile und fertile Blätter sind gleich gestaltet (monomorph). Die Nerven enden frei, verzweigen sich gabelig oder fiedrig. Die Sori stehen an den Blattunterseiten, nahe dem Blattrand (inframarginal) oder deutlich vom Rand abgesetzt. Sie sind rund mit becher-, nieren- oder mondförmigen Indusien. Die Sporangien haben einen dreireihigen, langen Stiel. Der Anulus steht vertikal. Die Sporen sind ellipsoidisch, monolet (einfache Narbe), gelb bis braun.

Der Gametophyt ist grün und herzförmig.

Die Chromosomengrundzahl beträgt x = 40.

Verbreitung[Bearbeiten]

Die Familie ist in der Paläotropis und den angrenzenden Subtropen und auf den pazifischen Inseln verbreitet. Die meisten Arten wachsen epiphytisch, seltener epipetrisch.

Systematik[Bearbeiten]

Die Familie ist im hier angegebenen Umfang wahrscheinlich monophyletisch. Ihr Schwestertaxon sind die Polypodiaceae. Sie umfasst 4 bis 5 Gattungen mit insgesamt rund 65 Arten. Die Gattungsgrenzen von Araiostegia, Davallia und Pachypleuria gegeneinander sind schlecht definiert, alle dürften im jetzigen Umfang para- oder polyphyletisch sein.

Die Gattungen sind nach Smith et al. 2006:

  • Araiostegia Copel., mit etwa 16 Arten in Süd- und Südostasien.
  • Hasenpfotenfarne (Davallia Sm., inkl. Humata Cav., Parasorus Alderw., Scyphularia Fée), mit mindestens 20 Arten, darunter der einzigen europäischen Art der Familie:
    • Kanarischer Hasenpfotenfarn (Davallia canariensis (L.) Sm.); sie kommt auf den Azoren, in Makaronesien, in Westspanien und in Portugal vor.
  • Davallodes (Copel.) Copel., mit etwa zwei Arten in Malesien.
  • Pachypleuria (C. Presl) C. Presl, mit etwa vier Arten.

Belege[Bearbeiten]

  • Alan R. Smith, Kathleen M. Pryer, Eric Schuettpelz, Petra Korall, Harald Schneider, Paul G. Wolf: A classification for extant ferns. In: Taxon. Band 55, Nr. 3, 2006, ISSN 0040-0262, S. 705–731, Abstract, PDF-Datei.
  • A. Lawalrée: Davallia Sm.. In: Thomas Gaskell Tutin u.a.: Flora Europaea. 2. Auflage, Band 1, Seite 31. Cambridge University Press 1993. ISBN 0-521-41007-X

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Davalliaceae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien