Dave Trottier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Dave Trottier Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 25. Juni 1906
Geburtsort Pembroke, Ontario, Kanada
Todesdatum 13. November 1956
Sterbeort Halifax, Nova Scotia, Kanada
Größe 178 cm
Gewicht 77 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Spielerkarriere
1923–1925 St. Michael's Majors
1925–1928 Toronto Varsity Grads
1928–1938 Montreal Maroons
1938–1939 Detroit Red Wings
Pittsburgh Hornets

David Thomas Trottier (* 25. Juni 1906 in Pembroke, Ontario; † 13. November 1956 in Halifax, Nova Scotia) war ein kanadischer Eishockeyspieler, der in seiner aktiven Zeit von 1923 bis 1939 unter anderem für die Montreal Maroons und Detroit Red Wings in der National Hockey League gespielt hat. Bei den Olympischen Winterspielen 1928 gewann er als Mitglied der kanadischen Nationalmannschaft die Goldmedaille.

Karriere[Bearbeiten]

Dave Trottier begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den St. Michael's Majors, für die er von 1923 bis 1925 in der Juniorenliga der Ontario Hockey Association aktiv war. Anschließend spielte der Flügelspieler drei Jahre lang für die Toronto Varsity Grads, mit denen er 1927 den Allan Cup, den kanadischen Amateurmeistertitel, gewann. Am 8. April 1928 unterschrieb er einen Vertrag als Free Agent bei den Montreal Maroons, für die er insgesamt zehn Jahre lang in der National Hockey League spielte. In der Saison 1934/35 gewann er mit den Maroons den prestigeträchtigen Stanley Cup. 1937 nahm er zudem am Howie Morenz Memorial Game teil. Zur Saison 1938/39 wurde der Kanadier innerhalb der NHL an die Detroit Red Wings verkauft, für die er allerdings nur elf Spiele bestritt, wobei er die restliche Spielzeit bei den Pittsburgh Hornets in der International-American Hockey League verbrachte. Anschließend beendete er seine Karriere als Eishockeyprofi und arbeitete für eine Ölfirma. Im November 1956 starb er bereits im Alter von nur 50 Jahren.

International[Bearbeiten]

Für Kanada nahm Trottier an den Olympischen Winterspielen 1928 in St. Moritz teil, bei denen er mit seiner Mannschaft die Goldmedaille gewann.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 11 446 121 113 234 517
Playoffs 8 31 4 3 7 39

Weblinks[Bearbeiten]