Denis Walerjewitsch Denissow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Denis Denissow Eishockeyspieler
Denis Denissow
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 31. Dezember 1981
Geburtsort Charkiw, Ukrainische SSR
Größe 183 cm
Gewicht 85 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2000, 5. Runde, 149. Position
Buffalo Sabres
Spielerkarriere
1997–2001 HK ZSKA Moskau
2001–2002 Krylja Sowetow Moskau
2002–2003 Salawat Julajew Ufa
2003–2006 Ak Bars Kasan
2006–2008 HK Awangard Omsk
2008–2010 HK Dynamo Moskau
2010–2012 SKA Sankt Petersburg
seit 2012 HK ZSKA Moskau

Denis Walerjewitsch Denissow (russisch Денис Валерьевич Денисов; * 31. Dezember 1981 in Charkiw, Ukrainische SSR) ist ein russischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2012 beim HK ZSKA Moskau in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Denis Denissow begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt in den Nachwuchsabteilungen des HK ZSKA Moskau, für dessen Profimannschaft er in der Saison 1997/98 sein Debüt in der russischen Superliga gab. Nach drei weiten Jahren bei ZSKA wechselte der Verteidiger für die Saison 2001/02 zu dessen Stadtrivalen Krylja Sowetow Moskau. Zuvor war er im NHL Entry Draft 2000 in der fünften Runde als insgesamt 149. Spieler von den Buffalo Sabres ausgewählt worden, für die er allerdings nie spielte.

Nachdem der Linksschütze in der Saison 2002/03 für Salawat Julajew Ufa auf dem Eis stand, wechselte er zu Ak Bars Kasan, mit denen er in der Saison 2005/06 erstmals in seiner Laufbahn Russischer Meister wurde. Im Anschluss an die Spielzeit unterschrieb Denissow bei deren Finalgegner HK Awangard Omsk, für den er weitere zwei Jahre in der Superliga verbrachte, ehe er im Sommer 2008 in seine Heimatstadt zurückkehrte, in der er vom HK Dynamo Moskau aus der neugegründeten Kontinentalen Hockey-Liga verpflichtet wurde. Mit den Hauptstädtern gewann er im selben Jahr den Spengler Cup. Nachdem sich die Eishockeyabteilung von Dynamo Moskau mit dem HK MWD Balaschicha zum OHK Dynamo zusammenschloss, wechselte Denissow zur Saison 2010/11 innerhalb der KHL zum SKA Sankt Petersburg. Mit diesem gewann er 2010 ebenfalls den Spengler Cup.

Seit Juli 2012 steht Denissow wieder beim ZSKA Moskau unter Vertrag.

International[Bearbeiten]

Für Russland nahm Denissow an der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 1999, sowie den U20-Junioren-Weltmeisterschaften 2000 und 2001 teil. Des Weiteren stand er im Aufgebot Russland bei der Weltmeisterschaft 2005.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

KHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Hauptrunde 3 158 19 38 57 206
Playoffs 3 25 6 4 10 22

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]