Departamento de Bolívar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bolívar
Flagge
Wappen
Daten
Hauptstadt Cartagena
Gouverneur Juan Carlos Gossain Rognini
Fläche 25.978 km²
Einwohner (Gesamt)
 – Volkszählung 2005
 – Bevölkerungsdichte
 
1.878.993 
72 Einwohner/km²
Urbanisierung 64,2%
Alphabetisierungsrate 82,1%
Gemeindeanzahl 39
Volksbezeichnung bolivariense
Wichtige Städte Carmen de Bolívar, Magangué, Mompox
Karte
Ecuador Peru Brasilien Niederlande Venezuela Panama Departamento del Atlántico Departamento del Magdalena La Guajira Departamento de Bolívar Departamento del Cesar Departamento de Norte de Santander Departamento de Sucre Departamento de Córdoba Departamento de Antioquia Departamento de Santander Departamento del Chocó Departamento del Arauca Departamento de Casanare Departamento de Boyacá Departamento de Caldas Departamento de Risaralda Quindío Bogotá Cundinamarca Tolima Valle del Cauca Departamento de Cauca Departamento de Nariño Departamento de Huila Departamento de Putumayo Vichada Meta (Kolumbien) Guainía Guaviare Departamento de Caquetá Departamento del Vaupés Departamento de AmazonasLage von Bolívar in Kolumbien
Über dieses Bild

Das Departamento de Bolívar ist ein Departamento im Norden Kolumbiens.

In dem Gebiet liegen ausgedehnte Weiden und die Viehzucht ist weit verbreitet. Die Industrie hat sich auf die Verarbeitung der landwirtschaftlichen Produkte festgelegt. Es gibt auch petrochemische Industrie. An Bodenschätzen hat Bolívar unter anderem Gold, Silber, Kohle und Meersalz an der Küste. Die Ausbeutung des Waldes und die Ölförderung sind ebenfalls von Bedeutung.

Touristisches Zentrum ist die Hafenstadt Cartagena. Eine weitere Stadt ist das Kulturerbe Mompox.

Administrative Unterteilung[Bearbeiten]

Das Departamento de Bolívar besteht aus 48 Gemeinden (Municipios). Die vollständige Liste der Gemeinden siehe unter Liste der Gemeinden in Bolívar.