Die einsamen Schützen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Die einsamen Schützen
Originaltitel The Lone Gunmen
Produktionsland Vereinigte Staaten, Kanada
Originalsprache Englisch
Jahr 2001
Länge 44 Minuten
Episoden 13 in 1 Staffel
Genre Drama, Mystery, Krimi
Produktion Chris Carter,
Vince Gilligan,
John Shiban,
Frank Spotnitz
Idee Chris Carter,
Vince Gilligan,
John Shiban,
Frank Spotnitz
Musik Mark Snow
Erstausstrahlung 4. März 2001 (USA) auf Fox
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
30. Januar 2003 auf RTL
Besetzung
Synchronisation

Die einsamen Schützen (im Original: The Lone Gunmen) ist eine auf der Serie Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI basierende und wie diese von Chris Carter produzierte Fernsehserie.

Handlung[Bearbeiten]

Die drei Hauptpersonen (Bruce Harwood alias John Fitzgerald Byers, Dean Haglund alias Richard „Ringo“ Langly und Tom Braidwood alias Melvin Frohike) sind offiziell Zeitungsredakteure, die sich auf außergewöhnliche Phänomene spezialisiert haben. Durch ihre Recherchen versuchen sie, diverse Verschwörungen oder Verbrechen aufzudecken. So können sie mit ihrem Wissen den FBI-Agenten Fox Mulder oft unterstützen und erhalten im Gegenzug viele Informationen von ihm.

Entstehung[Bearbeiten]

Humor, der bei Akte X meist nur eine untergeordnete Rolle spielt, ist in dieser Serie ein wesentliches Element. Allerdings konnte sich das Konzept nicht durchsetzen und es wurde nur eine Staffel gedreht, die 2001 in den USA ausgestrahlt wurde. 2003 wurde sie auch auf RTL im deutschsprachigen Raum gezeigt. Da die Serie aber für mehr Staffeln konzipiert war, wurde eine der letzten Akte-X-Folgen (Staffel 9, Episode 15: Helden) dafür verwendet, noch offene Handlungsstränge dieser Serie zu schließen.

Ein Kuriosum der Serie ist der Pilotfilm. Er handelt vom Plan eines US-amerikanischen Geheimdienstes, ein Passagierflugzeug per Funkfernsteuerung in das World Trade Center (WTC) in New York zu lenken, um einen Vorwand für die Erhöhung der Verteidigungsausgaben zu erhalten und den Anschlag ausländischen Diktatoren anzuhängen. Diese Folge wurde in den Vereinigten Staaten Anfang März 2001 ausgestrahlt, ein halbes Jahr vor dem tatsächlichen Anschlag.

In der deutschen Version dieses Pilotfilms, Die Verschwörung, wurden alle auf das World Trade Center bezogenen Kommentare anders übersetzt. Dort heißt es dann, die Verschwörer hätten vor, eine Boeing 727 über der Stadt abstürzen zu lassen, während in der Originalfassung ausdrücklich von dem Plan die Rede ist, sie in einen Turm des WTC zu lenken. Alle Szenen, in denen dieses Vorhaben angesprochen wird, wurden entweder geschnitten oder so übersetzt, dass nicht ersichtlich ist, worum es im Original geht. Zudem wurden in der deutschen Version fast alle Bilder herausgeschnitten, in denen das World Trade Center zu sehen ist. In einer kurzen Szene kann man in der Silhouette von New York das World Trade Center sehen. Insgesamt wurden zirka fünf Szenen manipuliert, in denen es um den Anschlag geht oder in denen man sieht, wie das Flugzeug auf einen der Türme zufliegt.

Eine in Deutschland angekündigte DVD-Edition ist mehrere Male wegen des Rechtsstreits Chris Carters mit FOX verschoben worden. Bis jetzt sind Die einsamen Schützen nur in der englischen Originalfassung erhältlich.

Besetzung und Synchronisation [Bearbeiten]

Schauspieler Rolle Synchronsprecher
Bruce Harwood John Fitzgerald Byers Udo Schenk
Tom Braidwood Melvin Frohike Eberhard Prüter
Dean Haglund Richard „Ringo“ Langly Peter Flechtner
Stephen Snedden James „Jimmy“ Bond Michael Iwannek
Zuleikha Robinson Yves Adele Harlow Sabine Arnhold

Episodenliste[Bearbeiten]

Nummer Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung USA Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung­ (D) Regie Drehbuch
1 Die Verschwörung Pilot 4. Mär. 2001 30. Jan. 2003 Rob S. Bowman Chris Carter, Vince Gilligan, John Shiban & Frank Spotnitz
2 Bond, Jimmy Bond Bond, Jimmy Bond 11. Mär. 2001 6. Feb. 2003 Bryan Spicer Vince Gilligan, John Shiban & Frank Spotnitz
3 Der verlorene Sohn Eine Kleine Frohike 16. Mär. 2001 20. Feb. 2003 David Jackson John Shiban
4 Wahre Helden Like Water for Octane 18. Mär. 2001 13. Mär. 2003 Richard Compton Collin Friesen
5 Eine verhängnisvolle Affäre Three Men and a Smoking Diaper 23. Mär. 2001 27. Mär. 2003 Bryan Spicer Chris Carter
6 Madam, ich bin Adam Madam, I’m Adam 30. Mär. 2001 3. Apr. 2003 Bryan Spicer Thomas Schnauz
7 Ein tierischer Fall Planet of the Frohikes 6. Apr. 2001 10. Apr. 2003 John T. Kretchmer Vince Gilligan
8 Der Todeskandidat Maximum Byers 13. Apr. 2001 17. Apr. 2003 Vincent Misiano Vince Gilligan & Frank Spotnitz
9 Bonds Diagnose Diagnosis: Jimmy 20. Apr. 2001 8. Mai 2003 Bryan Spicer John Shiban
10 Tango des Todes Tango de los Pistoleros 27. Apr. 2001 15. Mai 2003 Bryan Spicer Thomas Schnauz
11 Ein verlogenes Spiel The Lying Game 4. Mai 2001 22. Mai 2003 Richard Compton Nandi Bowe
12 Captain Toby The ’Cap’n Toby’ Show 1. Juni 2001 12. Juni 2003 Carol Banker Vince Gilligan, John Shiban & Frank Spotnitz
13 Die Wahrheit über Yves All About Yves 11. Mai 2001 5. Juni 2003 Bryan Spicer Vince Gilligan, John Shiban & Frank Spotnitz

Weblinks[Bearbeiten]