Doña Blanca

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Doña Blanca ist eine weiße Rebsorte. Unter diesem Namen ist sie in der spanischen Region Galicien zugelassen. Unter dem Namen Doña Branca ist ihr Anbau in den portugiesischen Regionen Trás-os-Montes und Beira Litoral empfohlen. Zugelassen ist sie ferner in den Regionen Douro, Minho und Beira Interior.

Die frühreifende Sorte erbringt meist mittelmäßige Weine mit einer goldgelben Farbe und einem leichten Bitterton hervor. Im Verschnitt mit der Sorte Arinto erhält man Weißweine im Stil eines Vinho Verde. Doña Blanca ist eine Varietät der Edlen Weinrebe (Vitis vinifera). Sie besitzt zwittrige Blüten und ist somit selbstfruchtend. Beim Weinbau wird der ökonomische Nachteil vermieden, keinen Ertrag liefernde, männliche Pflanzen anbauen zu müssen.

Siehe auch die Artikel Weinbau in Portugal und Weinbau in Spanien.

Abstammung: unbekannt

Synonyme[Bearbeiten]

Die rebsorte Doña Blanca ist auch unter den Namen Alvaro de Soire, Alvaro de Sousa, Boal, Boal Cachudo, Colhao de Gallo, Dame Blanche, Dona branca, Doña Branca, Graciolo, Graciosa, Graziolo, Jampal, Santo Estevao, Voal Cachudo und Voal Esparrapado bekannt.

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]