Drei Mädchen und drei Jungen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Drei Mädchen und drei Jungen
Originaltitel The Brady Bunch
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 1969–1974
Produktions-
unternehmen
Redwood Productions,
Paramount Television
Länge 25 Minuten
Episoden 117 in 5 Staffeln
Genre Sitcom
Produktion Sherwood Schwartz
Idee Sherwood Schwartz
Musik Frank De Vol: The Brady Bunch
Erstausstrahlung 26. September 1969 (USA) auf ABC
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
8. August 1971 auf ZDF
Besetzung

Drei Mädchen und drei Jungen (Originaltitel: The Brady Bunch) ist eine US-amerikanische Familienserie. Von 1969 bis 1974 wurden in fünf Staffeln 117 Episoden zu je 25 Minuten für den US-Fernsehsender ABC produziert. Ab 1971 lief die Fernsehserie im ZDF. Neben dem Ableger Eine reizende Familie von 1977 entstanden ab 1981 unter dem Titel Die Bradys vier längere Fernsehfilme sowie mit anderer Besetzung 1995 und 1996 die Kinofilme Die Brady Family und Die Brady Family 2.

Handlung[Bearbeiten]

Mike Brady, ein verwitweter Architekt mit den Söhnen Greg, Peter und Bobby heiratet Carol Martin (geborene Tyler) mit den Töchtern Marcia, Jan und Cindy. Die Töchter nehmen den Brady-Familiennamen an. Der Schöpfer der Serie, Sherwood Schwartz, wollte ursprünglich, dass Carol geschieden ist, aber der Sender war dagegen. So ersann man einen Kompromiss, dass die Umstände über das Ende von Carols erster Ehe unerwähnt bleiben sollten, aber viele nahmen an, dass sie ebenfalls verwitwet war.

Die neue Familie, einschließlich Mikes Haushälterin Alice Nelson, die für alles einen Rat hat, zieht in ein neues Haus in der Nähe von Los Angeles, das von Mike entworfen wurde. Die Episoden der ersten Staffel zeigen die Bradys, wie sie lernen, mit den neuen Gegebenheiten zurechtzukommen, aber auch typische Kindheitsprobleme wie schwierige Verabredungen, Rivalitäten und Familienkabbeleien.

Gelegentlich gibt es auch dezente Anspielungen auf größere soziale Probleme im Dialog. So erforscht Marcia in der Episode Männersache? Frauensache! (zweite Staffel) die Unterdrückung der Brady-Frauen und will beweisen, dass ein Mädchen alles kann, was ein Junge auch kann.

Mike erledigt viel von seiner Arbeit als Architekt in einem Heimstudio, eine offensichtliche Weise, der Serie Realismus in der Art zu verleihen, in der Sitcom-Väter fast immer zu Hause sind und dennoch ein gutes Einkommen haben.

Der Titelsong (Text von Sherwood Schwartz, Musik von Frank De Vol) sollte den Zuschauern das Bild einer gemischten Familie vermitteln. Dieses Bild wurde allerdings ab der zweiten Staffel mit einigen Ausnahmen stark abgeschwächt. So wurde beispielsweise in den Folgen Gruppenbild zum Hochzeitstag und Diese Tante Jenny erwähnt, dass Mike und Carol erst drei Jahre verheiratet sind.

Ein weiteres Familienmitglied war der Hund Tiger, der 1971 bei den Dreharbeiten von einem Auto überfahren wurde.

Die Serie zeigte das typische Bild einer in einer heilen Welt lebenden großen amerikanischen Familie in den frühen 1970er Jahren. Dafür wäre heute der Begriff Patchworkfamilie die angemessene Bezeichnung. Die Erlebnisse, Macken, Nöte und vielen schönen Momente der Brady-Familie wurden mit sehr viel Situationskomik und Detailliebe inszeniert, sodass die Serie durch Wiederholungen und Ableger in den USA sowie in Deutschland ein großer Erfolg war.

Synchronsprecher[Bearbeiten]

Rolle Schauspieler Synchronsprecher
Mike Brady Robert Reed Hartmut Reck
Carol Brady Florence Henderson Eva-Maria Lahl
Alice Nelson Ann B. Davis Ingeborg Lapsien
Marcia Brady Maureen McCormick Inez Günther
Jan Brady Eve Plumb Claudia Quilling
Cindy Brady Susan Olsen Irina Wanka
Greg Brady Barry Williams Thomas Marguliés
Peter Brady Christopher Knight Udo Wachtveitl
Bobby Brady Mike Lookinland Niko Macoulis (1. Stimme)
Julian Manuel (2. Stimme)

DVD-Veröffentlichung[Bearbeiten]

Deutschland
  • Staffel 1 erschien am 28. September 2012[1]
  • Staffel 2 erschien am 27. September 2013

Literatur[Bearbeiten]

  • William Johnston: 3 Mädchen und 3 Jungen. Ferien mit der Rasselbande (Originaltitel: The Brady Bunch). Deutsch von Ingrid Flügel. Mit Illustrationen von Werner Heymann. F. Schneider, München und Wien 1971, 102 S., ISBN 3-505-04761-9

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Pressemitteilung Studio Hamburg enterprises