Dustin Pedroia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dustin Pedroia
Dustin Pedroia am 14. August 2012
Dustin Pedroia am 14. August 2012
Boston Red Sox— Nr. 15
Second Baseman
Geboren am: 17. August 1983
Woodland, Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Schlägt: Rechts Wirft: Rechts 
Debüt in der Major League Baseball
22. August 2006 bei den Boston Red Sox
MLB-Statistiken
(bis Saisonende 2013)
Batting Average     ,302
Home Runs     99
Run Batted In     493
On-base percentage     ,370
Runs     651
Hits     1.218
Teams
Auszeichnungen

Dustin Luis Pedroia (* 17. August 1983 in Woodland, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Baseballspieler. Er spielt seit 2006 auf der Position des Second Baseman bei den Boston Red Sox in der American League der Major League Baseball. Im Laufe seiner noch jungen Karriere konnte Pedroia bereits mehrere Auszeichnungen und Erfolge verbuchen. So wurde er unter anderem zum MLB Rookie of the Year 2007 und zum MVP der American League 2008 gewählt. Mit seinem Team konnte Pedroia gleich in seiner ersten kompletten Saison als Profi die World Series 2007 gewinnen.

Major League Karriere[Bearbeiten]

2006[Bearbeiten]

Pedroia debütierte am 22. August 2006 im Spiel gegen die Los Angeles Angels of Anaheim, bei dem er seinen ersten Hit schaffte. Am 9. September des Jahres gelang im sein erster Homerun im Spiel gegen die Kansas City Royals. Aufgrund der wenigen Einsätze im Jahre 2006 galt er allerdings erst im folgenden Jahr offiziell als Rookie.

2007[Bearbeiten]

In der Saison 2007 wurde Pedroia zum Stammspieler auf der Second Base. Defensiv spielte er eine gute Saison mit sechs Errors und einem Fielding Percentage von 99 %. Pedroias Offensivleistungen steigerten sich nach relativ schwachem Beginn im Laufe der Saison erheblich, so dass er nach Ablauf der regulären Saison einen Schlagdurchschnitt von .317 aufweisen konnte.

Dustin Pedroia beim Wurf

Pedroia wurde im Anschluss an die Saison zum Rookie of the Year der American League gewählt [1]

In der American League Division Series gegen die Los Angeles Angels of Anaheim schwächelte Pedroia etwas, so dass ihm in der Serie nur 2 Hits in 3 Spielen gelangen. In der anschließenden American League Championship Series gegen die Cleveland Indians steigerte Pedroia sich deutlich und war entscheidend am Einzug der Red Sox in die World Series 2007 beteiligt. Im entscheidenden siebten Spiel gelang ihm unter anderem ein 2-Run-Homerun.

In der World Series 2007 gegen die Colorado Rockies gelang es Pedroia als erstem Rookie der Geschichte, und als zweitem Spieler überhaupt, eine World Series beim ersten At-Bat mit einem Homerun zu eröffnen. Die Red Sox gewannen die Serie glatt mit 4:0 und Pedroia verbuchte einen Schlagdurchschnitt von .278 mit fünf Hits, einem Homerun und vier RBIs in der World Series.

2008[Bearbeiten]

Pedroia erreichte in der Saison 2008 einen Schlagdurchschnitt von .326. Ihm gelangen 17 Homeruns und 83 RBIs. Er konnte 20 Bases stehlen und führte als erster Spieler seit Cal Ripken 1983 die drei Offensivstatistiken Hits, Doubles und Runs Scored an und wurde nach der Saison zum MVP der American League gewählt.[2] Zudem gewann er den Gold Glove und Silver Slugger Award der American League für die Zweite Base. Pedroia ist erst der dritte Spieler in der Geschichte der Major League Baseball, der den Rookie of the Year Award und den Most Valuable Player Award in zwei aufeinanderfolgenden Spielzeiten gewinnen konnte. Vor ihm gelang dies nur Cal Ripken junior und Ryan Howard.

In den Playoffs 2008 steigerte sich Pedroia im Verlauf der Spieler nach erneut durchschnittlichem Beginn. In der American League Championship Series gegen die Tampa Bay Rays erreichte er bei 26 At-Bats neun Hits, inklusive drei Homeruns. Sein hervorragender Schlagdurchschnitt von .346 konnte aber die Niederlage der Red Sox gegen Tampa Bay nicht verhindern, da das gesamte Team mit einem Batting Average von .234 nicht stark genug war, um die World Series 2008 zu erreichen.

Privates[Bearbeiten]

Pedroia ist seit dem 11. November 2006 mit Kelli Hatley verheiratet. Er ist der Neffe von Phil Snow, einem Trainer der Detroit Lions in der NFL.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dustin Pedroia gewinnt den American League Rookie of the Year Award 2007 der Baseball Writers Association of America (engl.)
  2. Pedroia named AL MVP (engl.)

Weblinks[Bearbeiten]