MLB All-Star Game 2008

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
MLB All-Star Game 2008
2008 MLB All-Star Game Logo.svg
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 R H E
National League 0 0 0 0 1 1 0 1 0 0 0 0 0 0 0 3 13 4
American League 0 0 0 0 0 0 2 1 0 0 0 0 0 0 1 4 14 1
Datum 15. Juli 2008
Spielort Yankee Stadium
Stadt New York City, New York
Manager National League - Clint Hurdle (COL)
American League - Terry Francona (BOS)
MVP J. D. Drew (BOS)
Besucher 55632
Erster Pitch Yogi Berra, Whitey Ford, Rich Gossage und Reggie Jackson
 < 2007 MLB All-Star Game 2009 >

Das MLB All-Star Game 2008 war die 79. Ausgabe des Major League Baseball All-Star Game zwischen den Auswahlteams der American League (AL) und der National League (NL). Es fand am 15. Juli 2008 in Yankee Stadium in New York statt. Das Team der American League gewann zum sechsten Mal in Folge das Spiel. Dadurch sicherten sie dem Vertreter der AL in der World Series 2008 den Heimvorteil.

Gemessen an der Spieldauer war dieses All-Star Game das längste in der Geschichte (4 Stunden 30 Minuten) und zusammen mit dem MLB All-Star Game 1967 auch das Längste nach Innings (15 Innings).

Zum MVP des Spiels wurde J. D. Drew von den Boston Red Sox gewählt.

Letzter Roster-Platz[Bearbeiten]

Nach der Bekanntgabe der Roster fand eine zweite Abstimmung statt, um den jeweils letzten verbleibenden Platz im Roster zu vergeben.

Spieler Team Pos Spieler Team Pos
National League American League
Corey Hart MIL OF Evan Longoria TB 3B
David Wright NYM 3B Jermaine Dye CWS OF
Pat Burrell PHI OF Jason Giambi NYY 1B
Aaron Rowand SF OF Brian Roberts BAL 2B
Carlos Lee HOU OF José Guillén KC OF

Roster[Bearbeiten]

National League[Bearbeiten]

Gewählte Startspieler
Position Spieler Team All-Star Games
C Geovany Soto Cubs 1
1B Lance Berkman Astros 4
2B Chase Utley Phillies 3
3B Chipper Jones Braves 6
SS Hanley Ramírez Marlins 1
OF Ryan Braun Brewers 1
OF Kosuke Fukudome Cubs 1
OF Alfonso Sorianob Cubs 7

Ersatzspieler[Bearbeiten]

Pitcher
Position Spieler Team All-Star Games
P Aaron Cook Rockies 1
P Ryan Dempster Cubs 2
P Dan Haren Diamondbacks 2
P Brad Lidge Phillies 2
P Tim Lincecume Giants 1
P Carlos Mármol Cubs 1
P Ben Sheets Brewers 4
P Edinson Volquez Reds 1
P Billy Wagner Mets 6
P Brandon Webb Diamondbacks 3
P Brian Wilson Giants 1
P Kerry Woodd Cubs 2
P Carlos Zambrano Cubs 3
Feldspieler
Position Spieler Team All-Star Games
C Russell Martin Dodgers 2
C Brian McCann Braves 3
1B Adrian Gonzalez Padres 1
DH Albert Pujols Cardinals 7
2B Dan Uggla Marlins 2
3B Aramis Ramírez Cubs 2
3B David Wright Mets 3
SS Cristian Guzmán Nationals 2
SS Miguel Tejada Astros 5
OF Corey Hartc Brewers 1
OF Matt Holliday Rockies 3
OF Ryan Ludwick Cardinals 1
OF Nate McLouth Pirates 1

American League[Bearbeiten]

Gewählte Startspieler
Position Spieler Team All-Star Games
C Joe Mauer Twins 2
1B Kevin Youkilis Red Sox 1
2B Dustin Pedroia Red Sox 1
3B Alex Rodríguez Yankees 12
SS Derek Jeter Yankees 9
OF Josh Hamilton Rangers 1
OF Manny Ramirez Red Sox 12
OF Ichirō Suzuki Mariners 8
DH David Ortiza Red Sox 5

Ersatzspieler[Bearbeiten]

Pitcher
Position Spieler Team All-Star Games
P Justin Duchscherer Athletics 2
P Roy Halladay Blue Jays 5
P Scott Kazmir Rays 2
P Cliff Lee Indians 1
P Joe Nathan Twins 3
P Jonathan Papelbon Red Sox 3
P Mariano Rivera Yankees 9
P Francisco Rodríguez Angels 3
P Ervin Santana Angels 1
P Joe Saunders Angels 1
P George Sherrill Orioles 1
P Joakim Soria Royals 1
Feldspieler
Position Spieler Team All-Star Games
C Dioner Navarro Rays 1
C Jason Varitek Red Sox 3
1B Justin Morneau Twins 2
2B Ian Kinsler Rangers 1
3B Joe Crede White Sox 1
3B Carlos Guillén Tigers 3
3B Evan Longoriac Rays 1
SS Michael Young Rangers 5
OF J. D. Drew Red Sox 1
OF Carlos Quentin White Sox 1
OF Grady Sizemore Indians 3
DH Milton Bradley Rangers 1
(a) konnte verletzungsbedingt nicht spielen und wurde durch Milton Bradley ersetzt
(b) konnte verletzungsbedingt nicht spielen und wurde durch Matt Holliday ersetzt
(d) konnte verletzungsbedingt nicht spielen und wurde durch Carlos Marmol ersetzt
(e) Lincecum konnte nicht spielen, da er an Grippe erkrankt war

Spiel[Bearbeiten]

US-Präsident Barack Obama wirft den zeremoniellen ersten Pitch

Zeremonie[Bearbeiten]

Da das Spiel das letzte All-Star Game im alten Yankee Stadium war, wurde jedes noch lebende Mitglied der Baseball Hall of Fame eingeladen. Insgesamt kamen 49 Spieler, Trainer und Funktionäre.

Der Ball für den zeremoniellen ersten Pitch wurde vom Besitzer der Yankees George Steinbrenner an die vier Hall-of-Fame-Mitglieder – allesamt ehemalige Yankees-Spieler – Yogi Berra, Whitey Ford, Reggie Jackson und Rich Gossage übergeben.

Die Hymne "The Star-Spangled Banner" wurde von Sheryl Crow gesungen.

Während des Seventh-Inning Stretch sang Josh Groban "God Bless America".

Die kanadische Nationalhymne "O Canada" wurde nur als Instrumentalversion über die Stadionlautsprecher abgespielt.

Startaufstellung[Bearbeiten]

National League American League
Spieler Team Position Spieler Team Position
1 Hanley Ramírez Marlins SS 1 Ichirō Suzuki Mariners RF
2 Chase Utley Phillies 2B 2 Derek Jeter Yankees SS
3 Lance Berkman Astros 1B 3 Josh Hamilton Rangers CF
4 Albert Pujols Cardinals DH 4 Alex Rodríguez Yankees 3B
5 Chipper Jones Braves 3B 5 Manny Ramírez Red Sox LF
6 Matt Holliday Rockies RF 6 Milton Bradley Rangers DH
7 Ryan Braun Brewers LF 7 Kevin Youkilis Red Sox 1B
8 Kosuke Fukudome Cubs CF 8 Joe Mauer Twins C
9 Geovany Soto Cubs C 9 Dustin Pedroia Red Sox 2B
Ben Sheets Brewers P Cliff Lee Indians P

Spielzusammenfassung[Bearbeiten]

Das Spiel blieb bis zum fünften Inning ohne Punkte. Dann gelang Matt Holliday ein Homerun gegen Ervin Santana, womit er die National League mit 1:0 in Führung brachte. Im sechsten Inning erhöhte die National League auf 2:0 durch einen Sacrifice Fly von Lance Berkman.

Erst in der zweiten Hälfte des siebten Innings gelang es der American League durch einen Homerun von J.D. Drew gegen Edinson Volquez auszugleichen.

Ein weiterer Sacrifice Fly durch Adrian Gonzalez brachte die National League im achten Inning wieder in Führung. Die American League konterte noch im selben Inning durch einen Ground Rule-Double von Evan Longoria.

Das Spiel blieb bis zum Ende des neunten Innings ausgeglichen und ging in die Verlängerung. Die Entscheidung fiel schließlich im 15. Inning durch einen Fly-out von Michael Young, der es Justin Morneau möglich machte zu punkten.

Die American League baute damit ihre Siegesserie auf 12 Siege in Folge aus.

Statistik[Bearbeiten]

15. Juli 2008 im Yankee Stadium in New York City, New York

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 R H E
National League 0 0 0 0 1 1 0 1 0 0 0 0 0 0 0 3 13 4
American League 0 0 0 0 0 0 2 1 0 0 0 0 0 0 1 4 14 1

Starting Pitchers: NL – Ben Sheets  AL – Cliff Lee  WP: Scott Kazmir (1-0)  LP: Brad Lidge (0-1)  
HRs:  NL – Matt Holliday (1)  AL – J.D. Drew (1)

Weblinks[Bearbeiten]