Edgar Dueñas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Edgar Dueñas
Spielerinformationen
Voller Name Edgar Esteban Dueñas Peñaflor
Geburtstag 5. März 1983
Geburtsort Guadalajara, JaliscoMexiko
Größe 187 cm
Position Abwehr
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2002–2003
2003–2014
2014–
Deportivo Cihuatlán
Deportivo Toluca
Chiapas FC
29 0(0)
263 (12)
0 0(0)
Nationalmannschaft
2006–2012 Mexiko 10 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2013/14

Edgar Dueñas (* 5. März 1983 in Guadalajara, Jalisco) ist ein mexikanischer Fußballspieler auf der Position eines Verteidigers.

Leben[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

In der Saison 2002/03 spielte Dueñas bei Deportivo Cihuatlán, die in jener Saison ihre einzige Spielzeit in der zweitklassigen Primera División 'A' absolvierten, bevor der Verein seine Zweitligalizenz veräußerte. Anschließend erhielt Dueñas einen Vertrag beim Erstligisten Deportivo Toluca, bei dem er sich in den kommenden Jahren zum unverzichtbaren Stammspieler entwickelte. In seinen insgesamt elf Jahren bei Toluca gewann er mit den Diablos Rojos dreimal den mexikanischen Meistertitel.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Sein Debüt für die mexikanische Nationalmannschaft hatte Dueñas in einem am 25. Januar 2006 ausgetragenen Freundschaftsspiel gegen Norwegen (2:1), in dem er über die volle Distanz von 90 Minuten zum Einsatz gekommen war. Sein nächster Einsatz für „El Tri“ ließ bis zum 12. November 2008 auf sich warten, als er in einem Freundschaftsspiel gegen Ecuador (2:1) ebenfalls die volle Distanz von 90 Minuten absolvierte. Sein (bisher) letztes Länderspiel betritt er in einem am 25. Januar 2012 ausgetragenen Testspiel gegen Venezuela (3:1) ebenfalls über die volle Distanz.

Während des CONCACAF Gold Cup 2011 wurde Dueñas zusammen mit vier anderen mexikanischen Nationalspielern positiv auf die Einnahme von Clenbuterol getestet und unverzüglich aus dem Kader gestrichen.[1] Später wurden alle Spieler rehabilitiert, nachdem die FIFA festgestellt hatte, dass die Beschuldigten die verbotene Substanz nur versehentlich und unwissentlich durch den Verzehr kontaminierten Fleisches während eines turniervorbereitenden Trainingslagers eingenommen hatten.[2]

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Five Mexico players test positive (englisch; Artikel vom 9. Juni 2011)
  2. FMF absolvió a acusados de dopaje (spanisch; Artikel vom 10. Juli 2011)