Edgbaston Cricket Ground

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Edgbaston Cricket Ground

Der Edgbaston Cricket Ground (meist einfach Edgbaston; offiziell The County Ground) ist einer der sechs traditionellen Test-Match-Stadien in England und Heimat des Warwickshire County Cricket Clubs.

Stadion[Bearbeiten]

Edgbaston während des 3. Ashes-Tests 2009

Das Stadion mit einer Zuschauerkapazität von 21.000 liegt im Stadtteil Edgbaston von Birmingham, entlang der Edgbaston Road. Auf dem ursprünglich von Lord Calthorpe gepachteten Gelände fand 1886 das erste Spiel, gegen eine Auswahl des MCC, statt. Das erste Test-Match wurde hier im Jahr 1902 gegen Australien ausgetragen.[1] Die beiden Enden der Pitch heißen Pavilion End und City End.

Seit 2009 wird das Stadion einer gründlichen Modernisierung unterzogen, deren Kosten sich auf £30 Millionen belaufen. Bis Sommer 2011 sollen die Arbeiten beendet sein und das Stadion ca. 3.000 Zuschauern mehr Platz bieten.[2]

Geschichte[Bearbeiten]

  • 1957 - Eine Partnership von 411 Runs zwischen Peter May und Colin Cowdrey gegen die West Indies, bis heute (2010) Englands höchste Partnership.
  • 1994 - Brian Lara erzielt mit 501 Runs für Warwickshire CCC gegen Durham CCC den bis heute (2010) gültigen Weltrekord im First-Class Cricket.
  • 1999 - Unentschieden zwischen Australien und Südafrika in einem dramatischen Halbfinalspiel während des Cricket World Cups 1999.
  • 2005 - Australien verliert gegen England mit nur 2 Runs im zweiten Test der Ashes-Serie 2005, der knappste Ausgang eines Ashes-Testmatches überhaupt.
  • 2008 - Südafrika sichert sich den ersten Serien-Gewinn in England seit 1965.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.edgbaston.com/club/club-history/origins/
  2. http://www.edgbaston.com/venue/ground-development/

52.455833333333-1.9025Koordinaten: 52° 27′ 21″ N, 1° 54′ 9″ W