Edward Fenech Adami

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Edward Fenech Adami

Edward Fenech Adami (* 7. Februar 1934 in Birkirkara) war von 2004 bis 2009 Präsident von Malta.

Er studierte Jura, wurde 1959 Rechtsanwalt und wurde 1977 Vorsitzender der konservativen Christlichen Nationalen Demokraten. 1987 wurde er zum Premierminister gewählt und 1992 wiedergewählt. 1996 verlor er die Wahlen, wurde jedoch 1998 wiederernannt. Edward Fenech Adami unterstützte die Aufnahme Maltas in die EU.

Am 7. Februar 2004 legte er sein Amt als Parteivorsitzender nieder, am 23. März das des Premierministers. Sein Nachfolger in beiden Ämtern wurde Lawrence Gonzi. Am 4. April 2004 wurde er zum Nachfolger von Präsident Guido de Marco gewählt. Am 4. April 2009 wurde er von George Abela abgelöst.

Ehrungen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. AAS 87 (1995), n. 8, p. 739.