Ehrenring der Stadt Wuppertal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen der Stadt Wuppertal

Mit dem Ehrenring der Stadt Wuppertal zeichnet die kreisfreie Stadt Wuppertal seit 1967 Menschen aus, die sich um das Wohl und Ansehen der Stadt in besonderer Weise verdient gemacht haben. Die Auszeichnung wird durch den Rat der Stadt Wuppertal verliehen.

Form[Bearbeiten]

Der Ehrenring besteht aus 750/1000 Gold. Er trägt auf der Oberseite eine Weißgoldplatte, auf der das Wuppertaler Wappen in Gelbgold ziseliert aufgetragen ist. Die Fassung enthält die Umschrift Ehrenring der Stadt Wuppertal. Innen werden der Name des Empfängers und der Tag der Verleihung eingraviert.

Gremium[Bearbeiten]

Vorschlagsberechtigt sind der/die Oberbürgermeister(in), der/die Oberstadtdirektor(in) und die Fraktionen des Rates der Stadt Wuppertal.

Urkunde und Zeremonie[Bearbeiten]

Über die Verleihung des Ehrenringes wird eine Urkunde ausgestellt, die vom Oberbürgermeister zu unterzeichnen ist. Sie hat folgenden Wortlaut:

Der Rat der Stadt Wuppertal hat in seiner Sitzung am … beschlossen, Herrn/Frau … in dankbarer Anerkennung seiner/ihrer Verdienste um die Stadt Wuppertal den Ehrenring der Stadt Wuppertal zu verleihen.
Wuppertal, den … Oberbürgermeister

Die Überreichung des Ehrenringes samt Urkunde erfolgt in feierlicher Form durch den Oberbürgermeister, möglichst in einer Sitzung des Rates der Stadt.

Satzung[Bearbeiten]

Mit Satzung vom 18. März 1996 beschloss der Rat der Stadt die Stiftung und Verleihung des Ehrenringes der Stadt Wuppertal (aufgrund der §§ 7 und 41 der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen in der Fassung der Bekanntmachung vom 14. Juli 1994 (GV NW S 666/SGV NW 2023)). Die Satzung trat am Tage nach ihrer Veröffentlichung in Kraft. Das Recht zum Tragen des Ehrenringes steht nur dem/der Beliehenen zu und erlischt mit dessen/deren Tod. Die Auszeichnung darf von dem/der Beliehenen bzw. den Erben weder verschenkt oder veräußert werden. Der Ehrenring fällt nach dem Tode des/der Beliehenen an die Stadt Wuppertal zurück. Er wird dem Stadtarchiv zur Aufbewahrung/Ausstellung übergeben. Bei unwürdigem Verhalten kann dieser Ring wieder entzogen werden.

Träger des Ehrenringes[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die Stadt trauert um den Ehrenringträger, ehemaligen Stadtverordneten und Bezirksvertreter Klaus Kriesche, Nachruf, Stadt Wuppertal, 8. September 2011.
  2. Lore Jackstädt erhält Ehrenring der Stadt Wuppertal Pressemeldung der Stadt Wuppertal vom 31. Mai 2007
  3. Ehrenring der Stadt für Tony Cragg Pressemeldung der Stadt Wuppertal vom 24. Juni 2008
  4. Verdienter Stifter: Erich Bethe erhält den Ehrenring Pressemeldung der Stadt Wuppertal vom 14. Oktober 2011
  5. Ehrenring der Stadt für Dr. Eugen Trautwein Pressemeldung der Stadt Wuppertal vom 28. Juni 2013

Siehe auch[Bearbeiten]