Emilie de Ravin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Emilie de Ravin bei der Comic-Con (2012)

Emilie de Ravin (* 27. Dezember 1981 in Mount Eliza, Victoria) ist eine australische Schauspielerin, die durch ihre Rollen in verschiedenen Fernsehserien bekannt wurde.

Leben[Bearbeiten]

Seit ihrem neunten Lebensjahr erhielt de Ravin Ballettunterricht. Mit 15 wurde sie in das renommierteste Ballettinstitut in Australien aufgenommen. Sie stand sowohl für viele Produktionen der Australian Ballet Company auf der Bühne als auch für das Festival Danceworld 301.

Von 2004 bis 2010 war sie als Claire Littleton in einer der Hauptrollen der US-amerikanischen Fernsehserie Lost zu sehen. In dem Horrorfilm The Hills Have Eyes (2006) spielte sie eine Nebenrolle.

Die im Juni 2006 geschlossene Ehe mit Schauspielkollege Josh Janowicz scheiterte bereits nach sechs Monaten. Im Jahr 2009 hatte sie im Film Public Enemies einen Cameo-Auftritt an der Seite von Johnny Depp.

2010 spielte de Ravin als Ally Craig in dem Kinofilm Remember Me – Lebe den Augenblick neben Robert Pattinson und Pierce Brosnan die weibliche Hauptrolle. Seit Februar 2012 spielt sie die Nebenrolle Belle in der Märchen-Fernsehserie Once Upon a Time – Es war einmal…, die zur zweiten Staffel zu einer Hauptrolle ausgebaut wurde.

Filmografie[Bearbeiten]

Fernsehserien[Bearbeiten]

Spielfilme[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Emilie de Ravin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien