Ene Ergma

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ene Ergma

Ene Ergma (* 29. Februar 1944 in Rakvere) ist eine estnische Politikerin und Astrophysikerin. Sie war von 2003 bis 2006 und ist wieder von 2007 Vorsitzende des estnischen Parlaments. Von 2006 bis 2007 war sie Stellvertreterin des Vorsitzenden. Ene Ergma ist Mitglied der estnischen Partei Isamaa ja Res Publica Liit.

In der ersten Runde der Präsidentschaftswahlen im Parlament am 28. August 2006 erhielt sie als die einzige Kandidatin 65 Stimmen, das ist um drei Stimmen weniger als nötig für die erforderliche Zweidrittelmehrheit.

Sie erhielt ihr Doktorat der Physik und Mathematik in Moskau an der Lomonossow-Universität.

Sie ist nicht verheiratet und hat keine Kinder.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ene Ergma – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Aufstellung aller durch den Bundespräsidenten verliehenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ab 1952 (PDF; 6,9 MB)