Erling Norvik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erling Norvik (* 9. April 1928 in Vadsø; † 31. Dezember 1998 in Oslo) war ein norwegischer konservativer Politiker und Journalist. Er war Abgeordneter im norwegischen Parlament von 1961 bis 1973, Vorsitzender der konservativen Partei Høyre von 1974 bis 1980 und wieder 1984 bis 1986. Danach war er Amtmann (Fylkesmann, Gouverneur) in Østfold.

Weblinks[Bearbeiten]