Høyre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Høyre
Konservative
Logo der Konservativen
Parteivorsitzende Erna Solberg
Partei­vorsitzende Erna Solberg (Ministerpräsidentin)
General­sekretär Lars Arne Ryssdal
Stell­vertretende Vorsitzende 1. Jan Tore Sanner
2. Bent Høie
Gründung 25. August 1884
Haupt­sitz Oslo
Jugend­organisation Unge Høyre
Aus­richtung Konservatismus
Farbe(n) Blau
Parlamentsmandate
48/169
(2013)
Mitglieder­zahl 37 033
(Stand: 31. Dezember 2012)[1]
Internationale Verbindungen Internationale Demokratische Union (IDU)
Europapartei Europäische Volkspartei (EVP)
Website www.hoyre.no
Høyres Stimmanteile nach Provinzen (Stortingswahl 2009). Neben Oslo sind die Konservativen in Akershus und Hordaland stark.

Høyre (Abk. H; nynorsk: Høgre; dt. Rechte, gebräuchliche Bezeichnung Konservative) ist eine konservative politische Partei in Norwegen. Sie wurde am 25. August 1884 gegründet. Vorsitzende ist seit 2004 Erna Solberg, die von 2005 bis 2013 auch die Fraktion im Parlament Storting anführte.

Høyre war zuletzt von 2001 bis 2005 an der Regierung beteiligt. In die Mitte-rechts-Koalition der zweiten Regierung Bondevik brachte Høyre die mit Abstand meisten Mandate ein, musste das Amt des Regierungschefs jedoch der Christlichen Volkspartei überlassen. In der Opposition lagen die Konservativen deutlich hinter der rechtspopulistischen Fortschrittspartei zurück. Umfragen versprachen um den Jahreswechsel 2011/12 jedoch eine Umkehrung des Kräfteverhältnisses und damit eine Rückkehr der Konservativen zur alten Stärke. Das traditionell schwierige Miteinander der beiden großen bürgerlichen Parteien wurde dadurch zusätzlich erschwert.[2] Nach ihrem deutlichen Sieg in der Wahl 2013 schlossen die Konservativen am 7. Oktober 2013 eine Koalitionsvereinbarung mit der Fortschrittspartei.[3] Die Regierung Solberg wurde am 16. Oktober gebildet, nachdem die scheidende Regierung Jens Stoltenberg II wie angekündigt ihren Rücktritt eingereicht hatte.

Die Partei befürwortet prinzipiell eine EU-Mitgliedschaft Norwegens und ist Verfechterin der sozialen Marktwirtschaft.

Parteivorsitzende[Bearbeiten]

Ministerpräsidenten[Bearbeiten]

Wahlergebnisse zum Storting[Bearbeiten]

Jahr Mandate Prozent
1961 29 19,3
1965 31 20,3
1969 29 18,8
1973 29 17,2
1977 41 24,5
1981 53 31,8
1985 50 30,4
1989 37 22,2
1993 28 17,0
1997 23 14,3
2001 38 21,2
2005 23 14,1
2009 30 17,2
2013 48 26,8

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatMitgliederzahlen: Høyres Geschäftsbericht 2012 (Seite 37). Website der Partei, 3. Mai 2013, abgerufen am 15. November 2013 (PDF; 1,1 MB).
  2. Politbarometer (norwegisch) Dagbladet.no, 29. Januar 2012
  3. Die wichtigsten Kursänderungen einer Regierung Solberg (norwegisch) aftenposten.no, 7. Oktober 2013

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Høyre – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien