Erzbistum Buenos Aires

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzbistum Buenos Aires
Basisdaten
Staat Argentinien
Diözesanbischof Mario Aurelio Kardinal Poli
Weihbischof Enrique Eguía Seguí
Eduardo Horacio García
Joaquín Mariano Sucunza
Alejandro Daniel Giorgi
Ernesto Giobando SJ
Emeritierter Weihbischof Horacio Ernesto Benites Astoul
Generalvikar Joaquín Mariano Sucunza
Fläche 203 km²
Pfarreien 186 (2012 / AP2012)
Einwohner 2.917.000 (2012 / AP2012)
Katholiken 2.671.000 (2012 / AP2012)
Anteil 91,6 %
Diözesanpriester 471 (2012 / AP2012)
Ordenspriester 320 (2012 / AP2012)
Ständige Diakone 11 (2012 / AP2012)
Katholiken je Priester 3.377
Ordensbrüder 488 (2012 / AP2012)
Ordensschwestern 1.381 (2012 / AP2012)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch
Kathedrale Catedral Metropolitana de Buenos Aires
Website arzbaires.org.ar
Suffraganbistümer Bistum Avellaneda-Lanús
Bistum Gregorio de Laferrère
Bistum Lomas de Zamora
Bistum Merlo-Moreno
Bistum Morón
Bistum Quilmes
Eparchie des Hl. Scharbel von Buenos Aires
Bistum San Isidro
Bistum San Justo
Bistum San Martín
Bistum San Miguel
Eparchie Santa María del Patrocinio en Buenos Aires

Das Erzbistum Buenos Aires (lat.: Archidioecesis Bonaërensis, span.: Arquidiócesis de Buenos Aires) ist ein Erzbistum der römisch-katholischen Kirche mit Sitz in Buenos Aires, Argentinien.

Catedral Metropolitana de Buenos Aires

Dem Erzbistum sind zwölf Suffraganbistümer zugeordnet, darunter die maronitische Eparchie des Hl. Scharbel von Buenos Aires der syrisch-katholischen Kirche sowie die Eparchie Santa María del Patrocinio en Buenos Aires der ukrainisch griechisch-katholischen Kirche.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Erzbistum wurde am 6. April 1620 als Bistum Buenos Aires, einem Suffraganbistum des damaligen Bistums Paraguay durch Papst Gregor XV. gegründet; erster Bischof war der spanische Karmeliter Pedro Carranza Salinas OCarm. Mit Bulle Papst Pius IX. vom 5. März 1865 wurde das Bistum zum Erzbistum erhoben; erster Erzbischof war der Argentinier Mariano José de Escalada Bustillo y Zeballos.[1] Am 13. März 2013 wurde der zu dieser Zeit amtierende Erzbischof von Buenos Aires Jorge Mario Bergoglio zu Papst Franziskus gewählt.

Bischöfe von Buenos Aires[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Noticias Históricas. Arzobispado de Buenos Aires, abgerufen am 28. März 2013 (spanisch).

Weblinks[Bearbeiten]