Erzbistum Tororo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzbistum Tororo
Basisdaten
Staat Uganda
Diözesanbischof Emmanuel Obbo AJ (ernannt)
Emeritierter Diözesanbischof James Odongo
Denis Kiwanuka Lote
Fläche 8.837 km²
Pfarreien 37 (31.12.2004 / AP2005)
Einwohner 2.500.000 (31.12.2004 / AP2005)
Katholiken 550.000 (31.12.2004 / AP2005)
Anteil 22 %
Diözesanpriester 58 (31.12.2004 / AP2005)
Ordenspriester 19 (31.12.2004 / AP2005)
Katholiken je Priester 7.143
Ordensbrüder 31 (31.12.2004 / AP2005)
Ordensschwestern 151 (31.12.2004 / AP2005)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Swahili
Luganda
Suffraganbistümer Bistum Jinja
Bistum Kotido
Bistum Moroto
Bistum Soroti

Das Erzbistum Tororo (lat.: Archidioecesis Tororoensis) ist ein römisch-katholisches Erzbistum mit Sitz in Mbale im Osten Ugandas.

Geschichte[Bearbeiten]

Vorläufer der heutigen Diözese ist das 1894 durch Papst Leo XIII. gegründete Apostolische Vikariat Nilo Superiore, einer Ausgründung aus dem Vikariat Victoria-Nyanza. 1951 erfolgte die Umfirmierung in das Ap. Vikariat Tororo und am 25. März 1953 die Erhebung zum Bistum durch Papst Pius XII.. Papst Johannes Paul II. errichtete 1999 das Erzbistum Tororo.

Dem Erzbistum unterstellt sind die Suffraganbistümer Jinja, Kotido, Moroto und Soroti.

Ordinarien[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]