FC Bayern Alzenau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FC Bayern Alzenau
Logo
Voller Name Fußballclub Bayern
Alzenau/Ufr. 1920 e.V.
Ort Alzenau, Bayern
Gegründet 27. März 1920
Vereinsfarben weiß-blau
Stadion Sportzentrum am Prischoß
Plätze 5.113
Präsident Uli Hartmann (Vorstandssprecher)[1]
Trainer Jochen Seitz
Homepage www.bayern-alzenau.de
Liga Hessenliga
2012/13 19. Platz (Regionalliga Südwest)
Heim
Auswärts

Der FC Bayern Alzenau (offiziell: Fußballclub Bayern Alzenau/Ufr. 1920 e.V.) ist ein Fußballverein aus dem unterfränkischen Alzenau und gehört dem Hessischen Fußball-Verband an.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Verein wurde 1920 zunächst als Fußballabteilung im Turn- und Sportverein Alzenau gegründet. Nach Meinungsverschiedenheiten zwischen der Turnerschaft und dem Süddeutschen Fußball-Verband wurde die Fußballabteilung wieder aufgelöst und im Frühjahr 1924 als eigenständiger Fußballklub Bayern Alzenau gegründet.

Seit 1983 spielte der Verein zumeist in der Landesliga (zunächst Bayern Nord, später Hessen Süd). Der Wechsel von der bayerischen in die hessische Spielklasse seit der Saison 1992/93 liegt in der räumlichen Nähe zu Hessen begründet. Viele gegnerische Mannschaften in den höheren hessischen Spielklassen sind im Rhein-Main-Gebiet beheimatet, zu dem auch Alzenau gehört. Die Mannschaften der E- und F-Jugend nehmen jedoch nach wie vor am Spielbetrieb des Bayerischen Fußball-Verbandes teil.

Mit dem Aufstieg in die Oberliga Hessen nach zwei Relegationsspielen wurde im Jahr 2005 der bis dato größte sportliche Erfolg in der Vereinsgeschichte erreicht. Bayern Alzenau ist damit nach Viktoria Aschaffenburg das zweite bayerische Team, das in der Oberliga Hessen spielte. In der Saison 2008/09 war Bayern Alzenau der einzige bayerische Vertreter in der nunmehr als Hessenliga benannten höchsten hessischen Fußballliga. Als Zweitplatzierter der Hessenliga 2008/09 stieg der FC Bayern Alzenau in die Regionalliga Süd auf, da der erstplatzierte SC Waldgirmes aus finanziellen und organisatorischen Gründen auf den Aufstieg verzichtete. Nach nur einem Jahr stieg Alzenau jedoch als Tabellenletzter wieder in die Hessenliga ab. In der Spielzeit 2010/11 gelang der Mannschaft der Titelgewinn in der Hessenliga und somit der direkte Wiederaufstieg in die Regionalliga. Für die nachfolgende Saison wurde unter anderem der ehemalige Bundesligaprofi Jochen Seitz verpflichtet.

Platzierungen[Bearbeiten]

Saison Liga Platz Spiele Tore Punkte
2012/13 Regionalliga Südwest 19. 36 43:86 28
2011/12 Regionalliga Süd 18. 34 39:76 26
2010/11 Hessenliga 1. 34 77:35 66
2009/10 Regionalliga Süd 18. 34 22:66 19
2008/09 Hessenliga 2. 34 75:46 69
2007/08 Oberliga Hessen 7. 34 54:50 49
2006/07 Oberliga Hessen 5. 34 55:44 53
2005/06 Oberliga Hessen 5. 34 48:45 54
2004/05 Landesliga Hessen-Süd 2. 30 61:37 54
2003/04 Landesliga Hessen-Süd 4. 30 57:28 57
2002/03 Landesliga Hessen-Süd 6. 30 49:30 51
2001/02 Landesliga Hessen-Süd 6. 30 51:31 49
2000/01 Landesliga Hessen-Süd 11. 30 42:41 38

Bekannte Spieler[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorstand – FC Bayern Alzenau. In: Bayern Alzenau (online). Abgerufen am 9. November 2013.

50.0812277777789.0594Koordinaten: 50° 4′ 52″ N, 9° 3′ 34″ O