Farsø Kommune

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Strukturdaten
Verwaltungssitz Farsø
Fläche 201,32 km²
Einwohner 8099 (2004)
Kommune 2007 Vesthimmerland
Website www.farsoekom.dk

Farsø Kommune war bis 2007 eine Kommune in Nordjütland im nördlichen Dänemark. Sie war 1970 aus dem Zusammenschluss folgender Kirchspielsgemeinden entstanden, die ihrerseits Teile von Landgemeinden waren:

Die Kommune liegt am Limfjord, bei Strandby befindet sich der bedeutende archäologische Fundplatz Ertebølle. Nachbarkommunen waren im Norden Løgstør, im Osten Aars und im Süden Aalestrup. Bei der Kommunalreform 2007 wurde Farsø mit diesen zur neuen Kommune Vesthimmerland fusioniert.

56.7742869.340042Koordinaten: 56° 46′ N, 9° 20′ O