Løgstør Kommune

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Strukturdaten
Verwaltungssitz Løgstør
Fläche 217,99 km²
Einwohner 10.364 (2004)
Kommune 2007 Vesthimmerland

Løgstør Kommune war bis 2007 eine Kommune in Nordjütland im nördlichen Dänemark. Sie war 1970 durch die Zusammenlegung mehrerer Kirchspielsgemeinden entstanden, die sich in mehreren Fällen ihrerseits in den 1960er Jahren zu zweit oder zu dritt zusammengeschlossen hatten:

Letzteres liegt geografisch nicht in Himmerland, sondern im Bereich der Han Herreder nördlich des Limfjords. Diese Landbrücke an der Jammerbucht verbindet die Landschaften Thy und Vendsyssel miteinander.

Mit der 2007 in Kraft getretenen Kommunalreform in Dänemark erlosch die Kommune Løgstør. Gemeinsam mit den südlichen Nachbarkommunen Aars und Farsø und dem noch weiter südlich gelegenen Aalestrup fusionierte sie zur Kommune Vesthimmerland mit 38.000 Einwohnern.