Felix Hoffmann (Künstler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche


Fresko «Bachfischet» an der oberen Mühle, Altstadt Aarau, nicht mehr am originalen Ort

Felix Hoffmann (* 18. April 1911 in Aarau; † 16. Juni 1975 ebenda) war ein Schweizer Grafiker und Künstler.

Leben[Bearbeiten]

Hoffmann war der Sohn des Aargauer Musikdirektors Emil Adolf Hoffmann.[1] Er besuchte die Kantonsschule Aarau und 1931 die Gewerbeschule Basel.[1] Von 1931 bis 1933 besuchte er die Kunstschule Karlsruhe, wo er sich im Holzschnitt ausbildete.[1] Von 1933 bis 1934 besuchte Hoffmann die Staatsschule für Freie und Angewandte Kunst Berlin.[1] Ab 1935 arbeitete er als „Grafiker und freischaffender Maler“ in Aarau.[1]

Hoffmann schuf zahlreiche Kinderbuch-Illustrationen, Illustrationen von Literatur (u. a. die einzige von Thomas Mann autorisierte Illustration vom Zauberberg) sowie Kirchenfenster, Fresken und Radierungen.

Werke[Bearbeiten]

Kirchenfenster[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Felix Hoffmann – Retrospektive, Aargauer Kunsthaus Aarau. Sauerländer Verlag, Aarau 1977, ISBN 3-7941-1637-2.
  • Lexikon der Schweizer Bilderbuch-Illustratoren, 1900-1980. 1983, S. 36

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. a b c d e f g Verena Rutschmann: Hoffmann, Felix im Historischen Lexikon der Schweiz

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Felix Hoffmann – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien