Filmpark Babelsberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo des Filmparks Babelsberg

Der Filmpark Babelsberg ist ein Freizeitpark in Potsdam-Babelsberg. Im Themenpark befinden sich etwa 20 Attraktionen und vier Shows. Der Filmpark liegt auf dem Gelände der so genannten Medienstadt Babelsberg, direkt neben dem traditionsreichen Filmstudio Babelsberg, welches früher der UFA und dann der DEFA gehörte.

Details[Bearbeiten]

Eingang des Filmparks

Kurz nach der Deutschen Wiedervereinigung wurde auf dem Babelsberger Studiogelände im Rahmen einer Arbeitsbeschaffungsmaßnahme begonnen, ein „Film- und TV-Erlebnis“ aufzubauen, welches am 15. August 1991 seine Pforten öffnete. Viel wurde noch nicht gezeigt, nur ein Schneideraum, typische Filmarbeitsplätze, Stücke aus dem Fundus und einige Außendekorationen. Am 15. August 1993 wurde die Filmerlebnispark Babelsberg Studiotour eröffnet, welche in Anlehnung an Themenparks wie den Universal Studios Hollywood erbaut werden sollte. Die erste Stuntshow hatte im Herbst 1993 Premiere. Das Maskottchen des Parks, Flimmy, entstand 1996. 1998 kam, unter Beteiligung von Janosch, der Kinderpark im Park „Panama“ hinzu. Nach dem erfolgreichen Kinderbuch von Janosch Oh, wie schön ist Panama entstand eine kleine Welt mit der legendären Fahrt von Tiger und Bär auf der Suche nach Panama. 1998 entstand aus den Originalrequisiten des Kinofilms Prinz Eisenherz das gleichnamige Erlebnisrestaurant. Heute finden dort zahlreiche Erlebnisveranstaltungen rund um die Mythologie aus der Zeit der Prinzen, Ritter und Mägde statt. Im Jahr 1999 wurde eine Arena für die Stuntshow errichtet. Ein 15 m hoher Vulkan rankt in den Babelsberger Himmel und bietet Platz für 2.500 Gäste, die überdacht der täglichen Live-Stunt-Show, die unter freiem Himmel bei nahezu jedem Wetter stattfindet, folgen können. Auch Live-Konzerte und Open-Air-Kino fanden dort bereits statt. Im Jubiläumsjahr 2011 erweiterte der Dome of Babelsberg mit integriertem XD Erlebnistheater das Repertoire des Filmparks. Innerhalb kürzester Zeit zog die Blaue Kugel vom Berliner Breitscheidplatz in den Filmpark und feierte dort am 25. Juni 2011 Premiere. Zum Saisonstart 2012 fand die Premiere der neuen Making-of Show zu dem komplett in Babelsberg gedrehten Film „Die drei Musketiere in 3D“ statt. Teile der Filmkulissen waren bereits ab September 2011 im Filmpark zu besichtigen.

Attraktionen[Bearbeiten]

Stuntshow „Bartertown“ im Filmpark
Mittelalterliche Stadt
Filmkulisse für Die Geschichte vom kleinen Muck
Figur im Filmpark Babelsberg
  • geführte Backlot-Tour zum Original GZSZ Außenset
  • Das Sandmännchen – Abenteuer im Traumland: Details der Trickfilmproduktion und Making of des Sandmann-Kinofilms (Kinostart 2010).
  • Filmkulissen und Requisiten mehrerer Filme
  • Dschungel-Abenteuerspielplatz für kleine Gäste
  • 4D-Actionkino (Showscan-Kino mit sich synchron zum Film bewegenden Sitzbänken und 3D-Filmen)
  • Burggarten
  • Westernstraße mit Saloon
  • Filmtierquiz "Filmtiere vor der Kamera" im Fernsehstudio 1
  • Mittelalterstadt mit originalen Filmbauten des für das DDR-Fernsehen 1988 gedrehten Films Aufstand der Fischer von St. Barbara (Regie: Thomas Langhoff)
  • Erlebnisrestaurant „Prinz Eisenherz“. Originalset des deutsch-amerikanischen Films Prinz Eisenherz von 1997 mit Katherine Heigl
  • U-Boot Boomer - ein Originalfilmsets des Films Hostile Waters
  • Die Gärten des Kleinen Muck: Nachbau der Kulissen des DEFA-Märchenfilms Die Geschichte vom kleinen Muck (1953) nach Originalplänen
  • Fernsehshow - interaktive Liveshow über das Entstehen eines Fernsehmagazins
  • Panama-Bootsfahrt durch die Welt von Janosch
  • Stuntshow in einer einem Vulkankrater nachempfundenen Veranstaltungsarena
  • Das Atelier der Traumwerker: Filmhandwerk zum Anfassen, Blick hinter die Kulissen in der Requisite, Maske, Kostüm; und im Kinosaal ein Film über die hundertjährige Geschichte des Studio Babelsberg
  • Original-Löwenzahn-Bauwagen, der 2010 sein 30. Jubiläum feierte und mit dem Peter Lustig 25 Jahre auf Sendung ging
  • die größte Tigerente der Welt wurde zum 30. Jubiläum 2008 der Janosch-Tigerente aufgestellt
  • XD-Erlebniskino Dome of Babelsberg eröffnete im Juni 2011 als neue Attraktion
  • Die drei Musketiere in 3D: Die Making-of Show zum Film Die drei Musketiere seit Saisonstart 2012 im April
  • Hexenhaus aus dem ARD-Märchenfilm Hänsel und Gretel eröffnete im September 2012
  • Spielewelt mit Autoscooter und Adventure-Simulator

Sonderausstellungen[Bearbeiten]

  • Erstmals gab es 2007 eine Sonderausstellung, losgelöst von der saisonalen Öffnungszeit: Die Ausstellung „The Lord of the Rings™ - Motion Picture Triology - The Exhibition“ in der Caligari-Halle. Der Besuch war nicht im Eintrittspreis des Filmpark Babelsberg enthalten.
  • Vom 1. Mai bis zum 14. August 2011 fand in der Caligarihalle die Sonderausstellung „Star Trek“ statt.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Filmpark Babelsberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Filmpark Babelsberg: Star Trek - Die Ausstellung Abgerufen am 10. August 2011.

52.38555555555613.117222222222Koordinaten: 52° 23′ 8″ N, 13° 7′ 2″ O