Universal Studios Hollywood

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Universal Studios Hollywood
Globus vor den Universal Studios in Los Angeles.

Globus vor den Universal Studios in Los Angeles.

Ort Los Angeles/Kalifornien
Eröffnung 1964[1]
Besucher 6,1 Millionen[2] (2013)
Website www.universalstudioshollywood.com
Universal Studios Hollywood (USA)
Universal Studios Hollywood
Universal Studios Hollywood
Lage des Parks

34.135855555556-118.3539Koordinaten: 34° 8′ 9,1″ N, 118° 21′ 14″ W

Die Universal Studios Hollywood in Los Angeles County sind der erste Universal-Studios-Themenpark. Der Park war zunächst nur Ausgangspunkt für die Studio Tour, die die Gäste hinter die Kulissen des Filmstudios blicken ließ. Im Laufe der Jahre wurde der anfangs kleine Park zu einem Themenpark weiterentwickelt und vergrößert. Mit rund 6,1 Millionen Besuchern (Platz 9) zählte der Park im Jahr 2013 zu den 10 meistbesuchten Vergnügungsparks Nordamerikas.[2]

Geschichte[Bearbeiten]

Schon zu Stummfilmzeiten wurden erste Touren durch die Studios angeboten, aber erst Mitte der 1960er-Jahre entwickelte sich das Konzept des heutigen Themenparks. Die damalige Tour wurde um Demonstrationen von Spezialeffekten und Stunts erweitert und man ließ erstmals die Gäste auch bei neuen Filmproduktionen „live“ zuschauen. Aus dieser Idee entstand der eigentliche Themenpark, der heute in modernisierter Form immer noch die Studio Tram Tour sowie viele weitere Attraktionen enthält.

Bei einem Brand am frühen Morgen des 1. Juni 2008, der in einem Aufnahmestudio ausbrach, wurden mehrere bekannte Filmsets, unter anderem Teile des Courthouse Square aus Zurück in die Zukunft, Außenkulissen des Films Ben Hur sowie die Einrichtung zu King Kong, ein beim Publikum beliebtes Fahrgeschäft, zerstört. Außerdem wurde ein Filmarchiv stark beschädigt und etwa 10.000 der dort eingelagerten 50.000 Filmrollen mit Originalnegativen verbrannten restlos. Es handelt sich jedoch ausschließlich um Filme, die an anderen Orten als Kopie noch erhalten blieben. Die Feuerwehr konnte den Brand mit mehr als 200 Einsatzkräften erst nach mehr als 12 Stunden löschen, da explodierende Propangasflaschen das Feuer verstärkten und der Feuerwehr zwei Mal das Wasser am Brandort ausging[3]. Ausgelöst wurde der Brand durch Handwerker, die eine geteerte Verkleidung an eine Gebäudefassade mit Hilfe einer Fackel anbringen wollten[4]. Die gleichzeitig etwa 500 m entfernt stattfindenden MTV Movie Awards 2008 waren vom Brand nicht betroffen.

Der Park[Bearbeiten]

Eingang des Themenparks
Der berühmte Uniglobe des Themenparks

Die Universal Studios Hollywood sind in zwei Bereiche unterteilt – den Upper Lot und den Lower Lot. Beide sind verbunden durch die weltweit größte und höchste Rolltreppenkonstruktion, die sich über mehrere Ebenen erstreckt. Im unteren Bereich finden sich nur wenige Attraktionen, dafür befindet sich der Gast hier direkt im eigentlichen Filmstudiokomplex.

Upper Lot[Bearbeiten]

Der Upper Lot erstreckt sich vom Eingang des Parks bis zum The-Simpsons-Ride-Simulator, bei welchem auch die Rolltreppen in den unteren Parkteil führen. Neben aufwendigen Liveshows bietet der Upper Lot die Studio Tour, die eigentliche Hauptattraktion des Parks.

Hauptattraktionen
  • The Simpsons Ride: Eine Fahrsimulation durch einen 3D-Simpsons-Film.
  • Shrek 4D: Ein 4D-Film der eine Fortsetzung des ersten Shrek-Films darstellt. Die Besucher können erleben, wie Shrek und Fiona auf Hochzeitsreise gehen. Wie für einen 4D-Film üblich, bietet die Vorführung einige Effekte mit Licht, Wasser und Bewegung.
  • WaterWorld: Eine Stuntshow die, aufgrund der aufwendigen Technik und der zahlreichen actionreichen Elemente, als eine der besten weltweit gilt.
  • the Adventures of Curious George: Ein interaktiver Wasserspielplatz für Kinder. (bis 2008 Nicktoon Blast).
  • Universal’s Animal Actors: Tiershow
  • House of Horrors: ein Laufgeschäft mit Schreckeffekten
  • Special Effects Stage: Eine Show bei der Spezialeffekte im Film vorgeführt und erklärt werden.
  • The Blues Brothers: Bühnenshow

Lower Lot[Bearbeiten]

Der Lower Lot liegt zwischen den eigentlichen Studios und bietet folgende Attraktionen:

  • Transformers the Ride 3D: eine Fahrt auf einem Fahrsimulator mit 3D-Brille.
  • Revenge of the Mummy: eine Achterbahnfahrt im Dunkeln.
  • Jurassic Park – The Ride: thematisierte Bootsfahrt vorbei an Dinosaurier Animatronics mit abschließender Abfahrt, scheinbar als Flucht vor Velociraptoren und einem ausgewachsenen T-Rex.
  • NBC Universal: Ein Filmmuseum mit Requisiten und Kostümen.

Ehemalige Attraktionen[Bearbeiten]

  • Backdraft: Nachdem Regisseur Ron Howard einiges über die Spezialeffekte erzählt hat, dürfen die Gäste am eigenen Leib erleben, was es heißt, in einem brennenden Lagerhaus eingeschlossen zu sein.
  • Van Helsing: Fortress Dracula: Die Gäste können durch die Sets des zweiten Van Helsing-Films gehen und dabei einige Spezialeffekte am eigenen Leib erfahren.
  • Fear Factor Live: Diese Show wird mit Zuschauerbeteiligung aufgeführt
  • Terminator 2: 3D Battle Across Time: Zusammen mit Arnold Schwarzenegger und Regisseur James Cameron produzierte Universal einen 3D-Film auf drei Leinwänden, kombiniert mit einer Stuntshow und Spezialeffekten.

Studio Tour[Bearbeiten]

Ein Blick auf das Studiogelände
Filmsets und Häuserkulissen

Die Studio Tour ist die eigentliche Hauptattraktion des Parks, der Zugang befindet sich im Upper Lot. In zu Zügen gekoppelten Personenanhängern geht es auf eine 45 Minuten lange Fahrt durch den Frontlot und Backlot. Neben einigen Original-Filmsets können die Besucher auch Schauspieler beim Dreh beobachten. Die Tram Tour wird regelmäßig erweitert und verändert, um aktuelle Universal-Filme zu zeigen. 2010 wurde sie mit King Kong 360-3D erweitert, einer rundum 3D-Filmprojektion bei der der gesamte Zug auf einer beweglichen Bühne für Bewegungsimulation steht. Der Zug scheint dabei durch einen Dschungel zu fahren und begegnet dort Dinosauriern und King Kong aus der Verfilmung von Peter Jackson. Seit 2006 begleitet Whoopi Goldberg die Gäste durch das Studio.

Filmsets[Bearbeiten]

Während der Tour fahren die Wagen durch einige Filmsets. Unter anderen sind dies:

Dazu stehen mit dem Backlot Fassaden auf dem Programm, die in vielen Filmen und Serien Verwendung gefunden haben.

Actionsets[Bearbeiten]

Daneben wird die Tour durch einige Actionsets unterbrochen, die den Besuchern Angst einjagen sollen. So treffen die Tram Wagen auf den Weißen Hai oder es wird ein Erdbeben der Stärke 8.3 simuliert. Neu in der Saison 2006 war das The Fast and the Furious Extreme Close-Up.

Preispolitik[Bearbeiten]

Für den Themenpark werden drei Klassen von Eintrittskarten angeboten:

  • Standard-Eintrittskarte: normale Warteschlange an sämtlichen Attraktionen; je nach Saison zwischen fünf Minuten und über einer Stunde.
  • Front of Line-Pass (ca. 30-69 USD teurer als der reguläre Eintritt): Benutzung eines reservierten Platzkontingents an sämtlichen Attraktionen, praktisch keine Wartezeit. Je nach Saison kann dies der günstigere Tarif sein, da durch Wegfall der Wartezeiten mehr Attraktionen genutzt werden können.
  • VIP-Eintritt (ca. dreifacher Standardpreis): Premium-Eintritt mit „privater“ Studiotour: Führung in Gruppen mit weniger als 10 Personen, Möglichkeit zum Betreten von Kulissen (z. B. das Psycho-Haus), Besuch laufender Dreharbeiten.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Universal Studios Hollywood – History. thestudiotour.com, abgerufen am 21. Juni 2011 (englisch).
  2. a b Global Attractions Attendance Report 2013. TEA, abgerufen am 14. Juli 2014 (PDF, englisch).
  3. Großbrand in Universal-Filmstudios. welt.de, 1. Juni 2008, abgerufen am 21. Juni 2011 (deutsch).
  4. Arbeiter lösten Brand in Universal Studios aus. welt.de, 3. Juni 2008, abgerufen am 21. Juni 2011 (deutsch).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Universal Studios Hollywood – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien