Flugplatz Ambrì-Piotta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flugplatz Ambrì-Piotta
Blick auf den Flugplatz Ambrì-Piotta
Kenndaten
ICAO-Code LSPM
IATA-Code keiner
Koordinaten
46° 30′ 47″ N, 8° 41′ 22″ O46.5130555555568.6894444444444988Koordinaten: 46° 30′ 47″ N, 8° 41′ 22″ O
988 m ü. MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 0.7 km westlich von Ambrì,
1.1 km östlich von Piotta
Basisdaten
Betreiber Parco Multifunzionale Ambrì-Piotta (PMAP)
Start- und Lande-Bahn
11/29 1990 m × 40 m Asphalt



i7

i11

i13
Blick in das Tal mit dem Flugplatz Ambrì-Piotta

Der Flugplatz Ambrì-Piotta (ICAO: LSPM) ist ein Schweizer Flugplatz, welcher der General Aviation dient. Er befindet sich nahe von Ambrì in der politischen Gemeinde Quinto TI. Der Flugplatz bedient die umliegende Region und beheimatet auch eine Gleitschirmflugschule sowie eine Helikopterbasis.[1]

Der Flugplatz befindet sich auf dem Talboden der Leventina, eines Tals mit steilen Flanken. Nördlich des Flugplatzes verlaufen die Autobahn A2 und der Tessin, im Süden befindet sich die Gotthardbahnstrecke und die Dörfer Ambrì und Piotta.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Der Flugplatz Ambrì-Piotta wurde während des Zweiten Weltkrieges als Basis der Schweizer Luftwaffe erstellt. Die 8. Staffel war in Ambrì beheimatet.[1]

Die den Flugplatz umgebenden Berge beinhalten eine Flugzeugkaverne, wo Flugzeuge und Truppen untergebracht waren. Die Flugzeugkaverne konnte über Rollfelder erreicht werden, welche unter der A2 durchführten und den Tessin überquerten, um im Berg zu enden.[1]

1994 wurde der Luftstützpunkt geschlossen. Seither wird der Flughafen zivil genutzt. Die Flugzeugkaverne existiert noch heute; ist jedoch leer.[1][2]

In den Wintermonaten wird die Landebahn als Parkplatz für die Besucher der Pista la Valascia genutzt, die einem Eishockeyspiel des HC Ambrì-Piotta beiwohnen.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Flugplatz Ambrì-Piotta – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e Home. Ambri Airport. 6. November 2012. Abgerufen am 13. Juli 2013.
  2. Ambri Airport. In: www.zone-interdite.net. 6. November 2012. Abgerufen am 13. Juli 2013.