Fox the Fox

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fox the Fox
Allgemeine Informationen
Genre(s) Disco, Funk
Gründung 1981
Auflösung 1990
Gründungsmitglieder
Bert Tamaela
Gino Jansen
Kier Van De Werf
Roy Kuschel
Silhouette Musmin
Tjalling Bos

Fox the Fox war eine niederländische Disco-Funk-Band, die 1981 von dem Sänger Bert Tamaela und Sylhouette Musmin gegründet wurde. Ihr einziger großer Hit war die Single Precious Little Diamond.

Bandgeschichte[Bearbeiten]

Tamaela und Musmin gründeten die Band 1981. Zu den festen Mitgliedern gehörten des Weiteren der Bassist Gino Jansen, Gitarrist Kier Van De Werf, Keyboarder Roy Kuschel und der Schlagzeuger Tjalling Bos. Musmin verfasste sämtliche Texte der Band.

Fox the Fox veröffentlichten zwei Jahre nach der Gründung die Single Flirting and Showing, die zunächst floppte. Erst nachdem Precious Little Diamond 1984 den 5. Platz der deutschen Singlecharts erreichte, stieg auch Flirting and Showing auf eine Top-40-Position. Die nachfolgenden Singles und Alben waren nicht erfolgreich.

Nach dem Weggang von Tamaela löste sich die Band 1990 auf.

Rezeption[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Die Musik der Band hatte einen großen Einfluss auf Modern Talking, insbesondere Dieter Bohlen lehnte seinen Gesang an den von Fox-the-Fox-Sänger Bert Tamaela an.

Diskografie[Bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles
Precious Little Diamond
  DE 5 23.07.1984 (20 Wo.) [1]
  UK 86 08.03.1986 (6 Wo.) [2]
Flirting and Showing
  DE 40 12.11.1984 (8 Wo.) [1]
[1] [2]

Alben[Bearbeiten]

  • 1984: In the Dark of the Nite
  • 1989: Diamonds
  • 2006: Collections

Singles[Bearbeiten]

  • 1983: Flirting and Showing
  • 1984: I. C. Eyes (Special Re-Mix by Ben Liebrand)
  • 1984: Precious Little Diamond
  • 1984: Stealin' (My Heart Away)
  • 1986: She Don't Mind (Extended Re-Mix)
  • 1987: Star in the Night (Too Late)
  • 1989: Rock the Pop
  • 2005: Precious Little Diamond (PLD vs. Fox the Fox)

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b c Hit-Bilanz, deutsche Chart-Singles auf CD-Rom, Taurus Press
  2. a b Fox the Fox in den UK-Charts

Weblinks[Bearbeiten]