Frédéric de Pasquale

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Frédéric de Pasquale (* 28. März 1931; † 17. Dezember 2001 in Rouen) war ein französischer Schauspieler.

De Pasquale studierte Filmwissenschaften und Architektur. 1959 begann er, Schauspielunterricht zu nehmen. Sein Debüt als Filmschauspieler gab Frédéric de Pasquale parallel zu seinem damaligen Job als Filmausstatter an der Seite von Françoise Dorléac und Marie Laforêt in La fille aux yeux d’or (1961). Seine erste Hauptrolle hatte er als Algerienkrieg-Heimkehrer in Robert Enricos Das schöne Leben (1963). Es folgten u.a. der Alfred neben Jean Gabin in Der Bulle, Marina Vladys Ehemann in Bernard Pauls Plötzliches Verlangen und der Thriller French Connection.

Im deutschen Fernsehen wurde er unter anderem bekannt als erster Darsteller des Jean-Luc Mourrait, Kunsthändler in der Serie Lindenstraße.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 2000: Suite en ré (TV)
  • 1989: Lindenstraße (Fernsehserie, 2 Folgen)
  • 1980: La Boum
  • 1975: Hector, Ritter ohne Furcht und Tadel (Il soldato di ventura)
  • 1973: Ein glückliches Jahr (La bonne année)
  • 1972: Rebellen (Quelques arpents de neige)
  • 1971: French Connection – Brennpunkt Brooklyn (The French Connection)
  • 1970: Der Mann mit der Torpedohaut (La peau de torpedo)
  • 1969: Plötzliches Verlangen (Le temps de vivre)
  • 1968: Der Bulle (Le Pacha)
  • 1966: Für eine Handvoll Diamanten (Safari diamonds)
  • 1965: Les survivants (Fernsehserie)
  • 1963: Das schöne Leben (La belle vie)

Weblinks[Bearbeiten]