Françoise de Panafieu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Françoise de Panafieu im Dezember 2007

Françoise de Panafieu (* 12. Dezember 1948 in Moyeuvre-Grande, Moselle, Lothringen) ist eine französische Politikerin.

Sie wurde als ältestes von acht Kindern geboren. Ihr Vater François Missoffe war unter de Gaulle Minister für Sport und ihre Mutter Hélène Missoffe war Senatorin und Staatssekretärin unter Valéry Giscard d’Estaing. Sie ist seit 1970 verheiratet und hat selbst vier Kinder. Außerdem hat sie Soziologie studiert.

Als Angehörige der bürgerlichen Regierungspartei UMP ist sie sowohl Mitglied der französischen Nationalversammlung als auch Bezirksbürgermeisterin im 17. Arrondissement von Paris. Weiterhin war sie 1995 Ministerin für Tourismus. Im Jahr 2006 wurde ihr von der UMP angeboten, das Pariser Rathaus bei den Wahlen zu erobern.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Françoise de Panafieu – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien