Franco Malerba

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Franco Malerba
Franco Malerba
Land (Organisation): Italien (ESA)
Datum der Auswahl: 1977
Anzahl der Raumflüge: 1
Start erster Raumflug: 31. Juli 1992
Landung letzter Raumflug: 8. August 1992
Gesamtdauer: 7 Tage, 23 h, 15 min
Ausgeschieden: 8. August 1992
Raumflüge

Franco Egidio Malerba (* 10. Oktober 1946 in Busalla bei Genua) ist ein italienischer Ingenieur, Physiker und ehemaliger Astronaut. Er war der erste Italiener im Weltraum.

Leben[Bearbeiten]

Malerba schloss 1965 das humanistische Gymnasium ab und studierte danach Elektrotechnik an der Universität Genua. Nach seinem Abschluss im Jahr 1970 wurde er in ein Forschungsstudienprogramm im Bereich Biophysik aufgenommen, das er 1974 mit der Bestnote abschloss. In dieser Zeit arbeitete er u.a. auch beim Consiglio Nazionale delle Ricerche und bei den National Institutes of Health in Bethesda, Maryland, USA. Es schloss sich der Wehrdienst bei der Marine und dann Tätigkeiten bei verschiedenen Forschungsinstituten an.

Von 1976 bis 1989 arbeitete Malerba für die Firma Digital Equipment Italia. 1977 wählte die ESA Dr. Malerba als Kandidat für den Nutzlastspezialisten der ersten Spacelab-Mission aus. Später wurde er am Johnson Space Center in Houston, Texas ausgebildet. Vom 31. Juli bis zum 8. August 1992 nahm Malerba an der Space Shuttle-Mission STS-46 teil.

Von 1994 bis 1999 war Malerba für Forza Italia Mitglied des Europäischen Parlaments. Er arbeitet heute bei der Firma Alenia Spazio.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Franco Malerba – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien