Friedrich-Martin Balzer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Friedrich-Martin Balzer (* 24. November 1940 in Iserlohn) ist ein deutscher Lehrer, Sachbuchautor und Herausgeber.

Biographie[Bearbeiten]

Friedrich-Martin Balzer wurde 1940 als Kind eines protestantischen Pfarrers geboren. Nach dem Abitur 1960 am Märkischen Gymnasium in Iserlohn begann er ein Studium der Germanistik, Anglistik und Politik und beendete es mit dem zweiten Staatsexamen 1969 in Marburg. Dort arbeitete er von 1968 bis 1997 als Lehrer.

1966 begann er mit den Vorarbeiten zu seiner politikwissenschaftlichen Promotion: „Klassengegensätze in der Kirche. Erwin Eckert und der Bund der religiösen Sozialisten“. Die Studie erschien 1973 als Buch.

Als Student arbeitete er im Clausthaler Wingolf, der Humanistischen Studentenunion (HSU), im Sozialistischen Deutschen Studentenbund (SDS) und in der Marburger „Arbeitsgemeinschaft Sozialistische Opposition“. Er engagierte sich gegen die Notstandsgesetzgebung, gegen die sog. "Berufsverbote" und die Raketenstationierung. Er war Gründungsmitglied und Sprecher der Friedensinitiative Marburger Forum von 1981-1994 und Mitglied des Krefelder Kreises im Rahmen der "Krefelder Initiative". Er arbeitet heute im Vorstand des Marburger Forums.

Balzer veröffentlichte zu verschiedenen linken Intellektuellen des 20. Jahrhunderts z.B. Wolfgang Abendroth, [Heinz Düx], Erwin Eckert, Emil Fuchs, Klaus Fuchs, Kurt Goldstein, Hans Heinz Holz, Heinz Kappes, Karl Kleinschmidt, Hanfried Müller, Helmut Ridder, Wolfgang Ruge und Gert Wendelborn.

Publikationen (1972-2013)[Bearbeiten]

  • Friedrich-Martin Balzer: Klassengegensätze in der Kirche. Erwin Eckert und der Bund der Religiösen Sozialisten Deutschlands. Mit einem Vorwort von Wolfgang Abendroth; Bonn 1993³ [Phil. Diss. v. 1972; Erstauflage 1973], ISBN 3-89144-166-5.
  • Friedrich-Martin Balzer, Ulrich Schnell: Der Fall Erwin Eckert. Zum Verhältnis von Protestantismus und Faschismus am Ende der Weimarer Republik. Mit einem Vorwort von Hans Prolingheuer, Bonn 1993², ISBN 3-89144-167-3.
  • Friedrich-Martin Balzer: Miszellen zur Geschichte des deutschen Protestantismus. - Gegen den Strom. Mit einem Nachwort von Gert Wendelborn. Marburg 1990, ISBN 3-89419-018-3.
  • Friedrich-Martin Balzer (Hrsg.): Ihr Kleingläubigen, warum seid Ihr so furchtsam? Äußerungen von Erwin Eckert und Heinz Kappes; Bonn 1993, ISBN 3-89144-187-8.
  • Friedrich-Martin Balzer (Hrsg.): Ärgernis und Zeichen. Erwin Eckert - Sozialistischer Revolutionär aus christlichem Glauben (mit Beiträgen von Friedrich-Martin Balzer, Hans-Werner Bartsch, Frank Deppe, Walter Ebert, Erwin Eckert, Emil Fuchs, Georg Fülberth, Günter Giesenfeld, Hans Heinz Holz, Wolfgang Langhoff, Hanfried Müller, Helmut Ridder, Jürgen Scheele, Marie Veit, Manfred Weißbecker, Gert Wendelborn), Bonn 1993, ISBN 3-89144-168-1.
  • Friedrich-Martin Balzer, Gert Wendelborn: Wir sind keine stummen Hunde. Heinz Kappes (1893-1988). Christ und Sozialist in der Weimarer Republik. Bonn 1994, Hardcover, ISBN 3-89144-197-5.
  • Reinhard Hübsch/Friedrich-Martin Balzer (Hrsg.): Operation Mauerdurchlöcherung, Robert Neumann und der deutsch-deutsche Dialog. Bonn 1994, ISBN 3-89144-189-4.
  • Ingrid Strobl: Vorwärts und nicht vergessen. Kurt Goldstein. Ein Porträt. Video-Film, VHS, 56 Minuten, Produktion, Verleih und Vertrieb von Friedrich-Martin Balzer 1994
  • Friedrich-Martin Balzer, Christian Stappenbeck (Hrsg.): Sie haben das Recht zur Revolution bejaht. Christen in der DDR. Ein Beitrag zu 50 Jahre „Darmstädter Wort“ (mit Beiträgen von Karl Kleinschmidt, Hanfried Müller und Gert Wendelborn), Bonn 1997, ISBN 3-89144-225-4.
  • Friedrich-Martin Balzer: Es wechseln die Zeiten ..., Reden, Aufsätze, Vorträge, Briefe eines 68-ers aus vier Jahrzehnten (1958-1998), mit einem Geleitwort von Manfred Weißbecker, Bonn 1998, ISBN 3-89144-259-9.
  • Friedrich-Martin Balzer, Hans Manfred Bock/Uli Schöler (Hrsg.): Wolfgang Abendroth. Wissenschaftlicher Politiker. Bio-bibliographische Beiträge. Opladen 2001, ISBN 3-8100-3135-6.
  • Friedrich-Martin Balzer (Hrsg.): Wolfgang Abendroth für Einsteiger und Fortgeschrittene, CD-Rom, 2. durchgesehene und erheblich erweiterte Auflage, Bonn 2006
  • Friedrich-Martin Balzer, Helge Speith (Hrsg.): Deutsche Misere. Die Auseinandersetzungen um den marxistischen Philosophen Hans Heinz Holz (1970-1974). durchgesehene und wesentlich erweiterte Fassung, Marburg 2006 (Privatdruck).
  • Erwin Eckert, Emil Fuchs: Blick in den Abgrund. Das Ende der Weimarer Republik im Spiegel zeitgenössischer Berichte und Interpretationen. Herausgegeben von Friedrich-Martin Balzer und Manfred Weißbecker. Mit Nachbetrachtungen von Georg Fülberth, Reinhard Kühnl, Gert Meyer, Kurt Pätzold und Wolfgang Ruge. Bonn 2002, ISBN 3-89144-298-X.
  • Friedrich-Martin Balzer (Hrsg.): Wolfgang Ruge für Einsteiger und Fortgeschrittene. Bonn 2003 und 2011, CD-ROM
  • Friedrich-Martin Balzer (Hrsg.): Helmut Ridder. Das Gesamtwerk., Werkausgabe in sechs Bänden für Einsteiger und Fortgeschrittene, 3., erheblich erweiterte Auflage, Bonn 2010.
  • Friedrich-Martin Balzer, Werner Renz (Hrsg.): Das Urteil im Frankfurter Auschwitz-Prozess. mit Beiträgen der Herausgeber, Auswahlbibliographie, Abkürzungsverzeichnis, Personenregister, Bonn 2004, ISBN 3-89144-354-4.
  • Friedrich-Martin Balzer (Hrsg.): Der Frankfurter Auschwitz-Prozess (1963-1965). Bonn 2004, CD-Rom
  • Heinz Düx: Die Beschützer der willigen Vollstrecker. Persönliche Innenansichten der bundesdeutschen Justiz. Hrsg. von Friedrich-Martin Balzer, Bonn 2004, ISBN 3-89144-355-2.
  • Friedrich-Martin Balzer (Hrsg.): Wolfgang Ruge: Arnold Ruge (1802-1880). Fragmente eines Lebensbildes. Bonn 2004, ISBN 3-89144-359-5.
  • Friedrich-Martin Balzer (Hrsg.): Wir sind die letzten - fragt uns. Kurt Goldstein. Spanienkämpfer, Auschwitz und Buchenwaldhäftling. 2. durchgesehene und stark erweiterte Auflage. Bonn 2005, ISBN 3-89144-362-5.
  • Friedrich-Martin Balzer (Hrsg.): Gert Wendelborn für Einsteiger und Fortgeschrittene. CD-Rom, Bonn 2005.
  • Friedrich-Martin Balzer (Hrsg.) Justizunrecht im Kalten Krieg. Die Kriminalisierung der westdeutschen Friedensbewegung im Düsseldorfer Prozess 1959/60. Einleitung von Heinrich Hannover. Beiträge von Walther Ammann, Friedrich-Martin Balzer, Walter Diehl, Heinrich Hannover, Rudolf Hirsch, Karl Friedrich Kaul, Diether Posser, Denis Noel Pritt. Köln 2006, ISBN 3-89438-341-0.
  • Friedrich-Martin Balzer (Hrsg.): Hans Heinz Holz für Einsteiger und Fortgeschrittene. Erste Gesamtbibliographie mit 2550 Titeln und 500 publizistischen Beiträgen im Volltext zu den Bereichen Kunst und Kultur, Theater und Literatur, Philosophie und Geschichte, Politik und Zeitgeschehen, 1959 Seiten, CD-Rom, Bonn 2007, 4. erweiterte Auflage 2011.
  • Friedrich-Martin Balzer (Hrsg.): Wolfgang Ruge. Beharren, kapitulieren oder umdenken. Gesammelte Schriften 1989-1999. Berlin 2007, 2. Auflage 2011, ISBN 978-3-89793-149-7.
  • Friedrich-Martin Balzer (Hrsg.): Kurt Finker. Der Dämon kam über uns. Faschismus und Antifaschismus im Geschichtsbild und in der Geschichtsschreibung Westdeutschlands (1945-1955). Mit einem Geleitwort von Otto Köhler, Bonn 2008, ISBN 978-3-89144-403-0.
  • Friedrich-Martin Balzer: And the cock crowed again. Essays on Political Ideology and Church History. Nordhausen 2008, ISBN 978-3-88309-474-8.
  • Friedrich-Martin Balzer, Georg Fülberth (Hrsg.): Eric Hobsbawm. Zwischenwelten und Übergangszeiten. Interventionen und Wortmeldungen. 2. Auflage. Köln 2010, ISBN 978-3-89438-405-0.
  • Friedrich-Martin Balzer: Prüfet alles, das Gute behaltet. Bonn 2010, 2. Auflage 2011, ISBN 978-3-89144-433-7.
  • Friedrich-Martin Balzer (Hrsg.): Protestantismus und Antifaschismus vor 1933. Der Fall des Pfarrers Erwin Eckert, Bonn 2011, ISBN 978-3-89144-443-6.
  • Friedrich-Martin Balzer (Hrsg.): Düx, Heinz: Justiz und Demokratie. Anspruch und Realität in Westdeutschland nach 1945, Bonn 2013, ISBN 978-3-89144-467-2.

Weblinks[Bearbeiten]