Gadsden flag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Gadsden flag

Die Gadsden flag ist eine historische US-amerikanische Flagge, die auf einem gelben Grundfeld eine sich zum Zubeißen aufrichtende Klapperschlange zeigt. Unterhalb des Schlangenabbilds befindet sich der Wahlspruch "DONT TREAD ON ME" (etwa: „Tritt mir nicht zu nahe“). Die Flagge wurde nach dem US-amerikanischen General und Politiker Christopher Gadsden benannt, der diese auch entworfen hat.

Das Schlangensymbol[Bearbeiten]

Eine politisch satirische Darstellung der Klapperschlange von Benjamin Franklin

Der Gebrauch der Klapperschlange als Symbol US-amerikanischer Kolonien kann bis in die Zeit von Benjamin Franklin zurückverfolgt werden. Im Jahr 1751 erwähnte er erstmals die Klapperschlange in einem satirischen Kommentar seiner Zeitung Pennsylvania Gazette. Zu dieser Zeit war es üblich, dass die britischen Kolonialherren viele verurteilte Strafgefangene von Großbritannien nach Amerika verbrachten. Franklin schlug in seinem Kommentar vor, dass man den Briten in der Form danken sollte, dass man Klapperschlangen im Gegenzug nach England schickte.

Als die Amerikanische Revolution näher rückte, wurde die Klapperschlange mehr und mehr zum Symbol der Kolonien gemacht. Im Jahr 1774 fügte Paul Revere, Verleger der Zeitung The Massachusetts Spy, die Schlange im Titelblatt ein. Dort wurde sie im Kampfe gegen den „Britischen Drachen“ gezeigt. Benjamin Franklin erklärte ein Jahr darauf die Klapperschlange zu einem hervorragenden Symbol, das den „Geist Amerikas“ verkörperte.

Die Gadsden flag[Bearbeiten]

Im Herbst 1775 wurde die Kriegsmarine der Vereinigten Staaten gegründet, um ankommende britische Schiffe abzufangen, die mit Versorgungsgütern für die britischen Truppen in den Kolonien beladen waren. Zur Unterstützung dieser Maßnahmen stellte man fünf Kompanien Marineinfanterie auf. Die ersten dieser Soldaten stammten aus Philadelphia und führten gelb gefärbte Trommeln mit sich, auf denen eine zusammengerollte Klapperschlange mit dreizehn Schwanzklappern sowie dem Motto Don't tread on me abgebildet war. Dies ist der erste Nachweis der Symbole auf der späteren Gadsden flag.

Beim Second Continental Congress repräsentierte Oberst Christopher Gadsden seinen Heimatstaat South Carolina. Er war einer von drei verantwortlichen Mitgliedern des Marinekomitees, die diesen ersten Marineeinsatz planten. Am Freitag, dem 9. Februar 1776 präsentierte Gadsden dem Provincial Congress of South Carolina seine gelbe Flagge mit der Klapperschlange. Unklar ist, ob Gadsden die Symbole selbst entworfen hat oder aber von den gelben Trommeln der Marines inspiriert wurde. Kurz vor dem Einsatz überreichte Gadsden dem neu ernannten Oberkommandierenden der Marine, Commodore Esek Hopkins, die oben beschriebene Klapperschlangenflagge, die ihm als persönliche Standarte dienen sollte. Auch schickte Gadsden später eine Kopie der Flagge nach Charleston (South Carolina), wo sie als Flagge des Oberkommandierenden der US-amerikanischen Marine gewürdigt wurde.

Heutige Bedeutung der Flagge[Bearbeiten]

Die erste Gösch der U.S.-Navy

Die Gadsden flag wurde als eine der ersten bekannten US-Flaggen später durch die Stars and Stripes abgelöst. Eine vereinzelte Verwendung in jüngerer Zeit ist kontext-offensichtlich der Symbolisierung eines US-amerikanischen Patriotismus zuzuordnen.

So zeigte man die Flagge insbesondere nach den Anschlägen vom 11. September 2001 auf Booten der Küstenwache und des Zolls sowie von Angehörigen der U.S. Navy, die im Ausland Dienst taten. Auch wird die erste amerikanische Gösch, die in unmittelbarem Zusammenhang mit der Gadsden flag zu sehen ist, seit den terroristischen Anschlägen auf allen aktiven Schiffen der Marine gehisst.

Noch heute wird die Klapperschlangenflagge in Charleston, South Carolina, gezeigt, wo Christopher Gadsden diese erstmals offiziell präsentierte und wo sie während der amerikanischen Revolution neben der blau-weißen „Mondsichelflagge“, der Staatsflagge, verwendet worden war.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gadsden flag – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien