Gail Dines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gail Dines (2013)

Gail Dines (* 1958 in England) ist eine britische Professorin, Autorin und Aktivistin der Anti-Pornobewegung.

Dines erhielt ihren Ph.D. an der Universität von Salford in England.[1] Sie ging nach Israel, wo sie im Alter von 22 Jahren die Frauenbewegung Woman to Woman gründete.[2] Sie ist seit 1986[2] am Wheelock College in Boston, wo sie zur Professorin der Soziologie und der Frauenforschung berufen wurde und die Abteilung American Studies leitet[2]. Dines ist Mitautorin des bestverkauften Medien-Textbuches Gender, Race and Class in Media, welches in mehr als 200 Colleges der Vereinigten Staaten studiert wird und den Myers Center Award for the Study of Human Rights[3] errang. Sie gab ebenfalls Pornography: The Production and Consumption of Inequality mit heraus. Zahlreiche ihrer Artikel über Pornographie, Medien und Gewalt erschienen in akademischen Journalen und Büchern, in Zeitungen und Zeitschriften wie Newsweek, Time, Working Woman, New York Times, Boston Globe, USA Today, Daily Mail (England).[1]

Sie ist Gründungsmitglied von Stop Porn Culture, einer internationalen Bewegung gegen Pornographie.[1]

Sie ist Mitbegründerin des National Feminist Anti-Pornography Movement.[4]

Dines wird, neben eigenen Fernsehauftritten, in einigen Dokumentarfilmen wie The Strength to Resist: The Media's Impact on Women and Girls (Cambridge Documentary Films) mit ihrer Arbeit vorgestellt.

Publikationen[Bearbeiten]

- Englisch -

  • Gail Dines: Gender, Race, and Class in Media: A Critical Reader, 2011, ISBN 1412974410, ISBN 978-1412974417
  • Gail Dines: Pornland: How Porn Has Hijacked our Sexuality, Beacon Press (29. Juni 2010), ISBN 0807044520, ISBN 978-0807044520
  • Gail Dines, Bob Jensen, Ann Russo: Pornography: The Production and Consumption of Inequality: The Production and Consumption of Male Supremacy Routledge Chapman & Hall (29. Januar 1998), ISBN 0415918138, ISBN 978-0415918138
  • Gail Dines: Pornography, Routledge (29. Januar 1998)
  • Gail Dines, Jean McMahon Humez: Gender, Race, and Class in Media: A Text-Reader (Taschenbuch) SAGE Publications Inc 30. Oktober 1994, ISBN 0803951647, ISBN 978-0803951648
  • Gail Dines, Robert Jensen: Feminist Debates on Pornography In Wolfgang Donsbach, Hrsg., International Encyclopedia of Communication, Band. 8, Oxford, UK und Malden, MA: Wiley-Blackwell, 2008, Seiten 3807-3811
  • Gail Dines: King Kong and the White Woman: Hustler Magazine and the Demonization of Black Masculinity. Journal of Violence Against Women, 1998, Band 4 Nummer 3, Seiten 291-307

- Deutsch -

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Gail Dines: Gail Dines. Archiviert vom Original am 8. Juli 2010, abgerufen am 8. Juli 2010.
  2. a b c Gail Dines: Biography. Archiviert vom Original am 8. Juli 2010, abgerufen am 8. Juli 2010.
  3. http://www.myerscenter.org/
  4. Faculty Profile : Gail Dines. Wheelock College, abgerufen am 8. Juli 2010.

Weblinks[Bearbeiten]