German Michailowitsch Titow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland German Titow Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 18. Oktober 1965
Geburtsort Moskau, Russische SFSR
Größe 180 cm
Gewicht 80 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1993, 10. Runde, 252. Position
Calgary Flames
Spielerkarriere
1982–1992 Chimik Woskressensk
1992–1993 TPS Turku
1993–1998 Calgary Flames
1998–2000 Pittsburgh Penguins
2000 Edmonton Oilers
2000–2002 Mighty Ducks of Anaheim
2003–2005 Chimik Woskressensk

German Michailowitsch Titow (russisch Герман Михайлович Титов; * 18. Oktober 1965 in Moskau, Russische SFSR) ist ein ehemaliger russischer Eishockeyspieler, der von 1993 bis 2002 für die Calgary Flames, die Pittsburgh Penguins, die Edmonton Oilers und die Mighty Ducks of Anaheim in der National Hockey League spielte. Seit 2013 ist er Cheftrainer von Metallurg Nowokusnezk.

Karriere[Bearbeiten]

Seine Seniorenkarriere begann Titow mit 17 Jahren 1982 bei Chimik Woskressensk. Dort spielte er bis er 1992 nach Finnland zum TPS Turku wechselte. Dort wurden die Calgary Flames auf ihn aufmerksam. Sie holten ihn beim NHL Entry Draft 1993 als 252.

Inzwischen 28 Jahre alt, debütierte er in der NHL bei den Flames, bei denen er für fünf Jahre ein wertvoller Spieler war. Als diese auf der Suche nach einem neuen Torwart waren, gaben sie Titow zur Saison 1998/99 im Tausch für Ken Wregget an die Pittsburgh Penguins ab. Zu Ende der Saison 1999/2000 wechselte er kurz zu den Edmonton Oilers wo er nur sieben Spiele bestritt. Seine letzte Station in der NHL waren die Mighty Ducks of Anaheim, bei denen er ebenfalls zwei Spielzeiten verbrachte.

Ab 2003 spielte er noch zwei Jahre wieder in der russischen Liga bei Chimik Woskressensk.

Seit Mai 2013 gehört er dem Trainerstab von Metallurg Nowokusnezk an und wurde im Oktober des gleichen Jahres zum Cheftrainer befördert.

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 9 624 157 220 377 311
Playoffs 5 34 11 12 23 18

Weblinks[Bearbeiten]