Giurgiulești

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

45.48166666666728.197222222222Koordinaten: 45° 29′ N, 28° 12′ O

Karte: Moldawien
marker
Giurgiulești
Der Grenzfluss Pruth in Giurgiulești
Passagierhafen (2013)

Giurgiulești ist eine Gemeinde im Rajon Cahul in Moldawien. Der Ort hat 3074 Einwohner

Lage[Bearbeiten]

Giurgiulești ist der südlichste Ort Moldawiens und Grenzort zu Rumänien und zur Ukraine. Das Dorf liegt am Pruth, nahe der Mündung in die Donau. Hier befindet sich ein rund 600 Meter langer Zugang Moldawiens zur Donau.[1] Da es zwischen der Ukraine und Rumänien donauabwärts keine weiteren Straßenverbindungen gibt, müssen Reisende zwischen beiden Ländern in Giurgiulești auch die moldawische Grenzabfertigung passieren.

Wirtschaft[Bearbeiten]

In Giurgiulești befindet sich der erste und einzige Donauhafen Moldawiens. Mit dem neuen Hafen soll vor allem die Abhängigkeit Moldawiens vom Ausland für den Im- und Export von Waren (vorrangig Erdöl) gesenkt werden.

Geschichte[Bearbeiten]

Am Ort wurde ein jungsteinzeitliches Häuptlingsgrab gefunden.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. zu unterschiedlichen Längenangaben siehe Martin Leidenfrost: Ein Schiff wird kommen. Zwischen Schlagbäumen und Freihäfen – auf der Suche nach der unerreichbaren moldawischen Donau. Der Freitag, 23. September 2010, S. 10

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Giurgiulești – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien