Gorgol

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nouakchott Trarza Dakhlet Nouadhibou Brakna Gorgol Guidimaka Assaba Tagant Inchiri Hodh El Gharbi Adrar Tiris Zemmour Hodh Ech Chargui Senegal Mali Marokko Spanien (Kanarische Inseln) Westsahara: de-facto teils zu Marokko und vollständig von Marokko beansprucht Algerien
Lage der Verwaltungsregion Gorgol in Mauretanien
Départements in Gorgol

Gorgol (arabisch ‏ولاية كركول‎, DMG Wilāya Kūrkūl) ist die fünfte Verwaltungsregion in Mauretanien. Sie liegt im Süden des Landes und erstreckt sich lediglich über eine kleine Fläche.

Die Hauptstadt ist Kaédi; ebenfalls in der Region liegen die Städte M’Bout und Maghama. Gorgol gliedert sich in die vier Départements M’Bout, Kaédi, Maghama und Monguel.

Innerhalb Mauretaniens ist Gorgol den Verwaltungsregionen Brakna im Westen, Assaba im Osten und Guidimaka im Südosten benachbart. Südwestlich grenzt Gorgol an Senegal, wobei die Grenze durch den Fluss Senegal festgelegt ist.

Bei der Volkszählung 2000 hatte Gorgol 242.711 Einwohner.[1]

Literatur[Bearbeiten]

  • Anthony G. Pazzanita: Gorgol. In Historical dictionary of Mauritania, Scarecrow Press, Lanham (Maryland), Toronto, Plymouth, 3. Auflage 2008, S. 229f, ISBN 9780810855960

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiques Demographiques: Résultats du RGPH 2000 des Wilayas. République Islamique de Mauritanie

15.9599-12.8391Koordinaten: 16° N, 13° W