Guidimaka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nouakchott Trarza Dakhlet Nouadhibou Brakna Gorgol Guidimaka Assaba Tagant Inchiri Hodh El Gharbi Adrar Tiris Zemmour Hodh Ech Chargui Senegal Mali Marokko Spanien (Kanarische Inseln) Westsahara: de-facto teils zu Marokko und vollständig von Marokko beansprucht Algerien
Lage der Verwaltungsregion Guidimaka in Mauretanien
Départements in Guidimaka

Guidimaka (arabisch ‏ولاية غيديماغا‎, DMG Wilāyat Ġīdīmāġā) ist die südlichste Region des afrikanischen Staates Mauretanien und ist der sechste Verwaltungsbezirk des Landes, der nur eine kleine Fläche abdeckt.

Die Hauptstadt ist Sélibaby; Guidimaka gliedert sich in zwei Départements: Sélibaby und Ould Yengé.

Im Südwesten bildet der Senegalfluss die Grenze zum gleichnamigen Staat, im Südosten grenzt Guidimaka an Mali, im Nordosten an die Verwaltungsregion Assaba und im Nordwesten an Gorgol. Bei der Volkszählung im Jahr 2000 betrug die Einwohnerzahl der Region 177.707.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiques Demographiques: Résultats du RGPH 2000 des Wilayas. République Islamique de Mauritanie

15.3645-12.1157Koordinaten: 15° N, 12° W