Graafwater

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Graafwater
Graafwater (Südafrika)
Red pog.svg
Koordinaten 32° 9′ S, 18° 36′ O-32.1518.6Koordinaten: 32° 9′ S, 18° 36′ O
Basisdaten
Staat Südafrika

Provinz

Westkap
Distrikt West Coast
Gemeinde Cederberg
Einwohner 2261 (2011)
Gründung 1910
Frühlingsblüte am Ortsrand von Graafwater

Graafwater ist ein Dorf in der Gemeinde Cederberg, Distrikt West Coast, Provinz Westkap in Südafrika. 2011 hatte es 2.261 Einwohner.[1] Es liegt etwa 30 Kilometer östlich von Lamberts Bay und 30 Kilometer westlich von Clanwilliam im Sandveld zwischen den Zederbergen (Cederberg Mountains) und der Küste an der Straße R364.

Wirtschaftlich lebt das Dorf von den umliegenden Agrarbetrieben. Kartoffeln und Rooibos-Tee werden hier angebaut. Nach dem Winterregen überzieht sich im südafrikanischen Frühjahr (Juli/August) die Landschaft rund um die Stadt mit einer Vielzahl von Blüten. Der Name bezieht sich auf die in dieser trockenen Gegend üblichen Grabungen nach Wasser.[2]

Gegründet wurde die Stadt 1910 als Bahnstation zwischen Kapstadt und Bitterfontein. Später entwickelte sich aus der örtlichen Kirchengemeinde die heutige Stadt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Heerenlogement Cave, deutsch: „Herren-Häuschen-Höhle“[3]
Der Schwede Olaf Bergh beschrieb diese Höhle auf seinen Reisen im 17. Jahrhundert bei seiner Suche nach Kupfervorkommen; seit 1939 ist sie Nationalhistorisches Denkmal. Die Höhle wurde früher als Wetterschutz bei Übernachtungen genutzt.
  • Zink Blockhouse auf der Farm Graafwaterplaas
gebaut durch die British Army während des Zweiten Burenkrieges.
  • De Jongh Familien Private Museum, auf der Farm Klipfontein

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Volkszählung 2011, abgerufen am 18. November 2013
  2. Erläuterung bei tourismregions.co.za (englisch)
  3. Bericht des Schweden Olaf Bergh aus dem 17. Jahrhundert