Grammatik des Afrikaans

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Dieser Artikel behandelt die Grammatik des Afrikaans, der Muttersprache der Buren und von Teilen der „farbigen“ Bevölkerungsgruppe in Südafrika und Namibia (zur Unterscheidung zwischen den Begriffen farbig und schwarz siehe Demographie Südafrikas).

Verben[Bearbeiten]

Präsens[Bearbeiten]

Es gibt in Afrikaans keinen Unterschied zwischen dem Infinitiv und den Präsensformen des Verbs. Die Verbformen sind in allen Personen und Numeri gleich. Nur zwei Verben haben unregelmäßige Präsensformen: wees (sein) und hê (haben):

Präsens Afrikaans Deutsch
Infinitiv loop wees laufen sein haben
1. Sg. ek loop ek is ek het ich laufe ich bin ich habe
2. Sg. jy loop jy is jy het du läufst du bist du hast
3. Sg. (mask.) hy loop hy is hy het er läuft er ist er hat
3. Sg. (fem.) sy loop sy is sy het sie läuft sie ist sie hat
3. Sg. (neutr.) dit loop dit is dit het es läuft es ist es hat
1. Pl. ons loop ons is ons het wir laufen wir sind wir haben
2. Pl. julle loop julle is julle het ihr lauft ihr seid ihr habt
3. Pl. hulle loop hulle is hulle het sie laufen sie sind sie haben
Höflichkeitsform u loop u is u het Sie laufen Sie sind Sie haben

Perfekt[Bearbeiten]

Es gibt nur eine Vergangenheitsform, das Perfekt. Diese wird gebildet mit dem Hilfsverb und der Vorsilbe ge-, die dem Infinitiv vorangeht.

Afrikaans Deutsch
Ek het geloop. Ich lief. (oder Ich bin gelaufen.)
Ek het gegaan. Ich ging. (oder Ich bin gegangen.)

Bei Verben mit den Vorsilben ver-, be-, ont- und her- entfällt das ge-:

Afrikaans: Hulle het verkoop.
Deutsch: Sie verkauften. (oder Sie haben verkauft.)

Bei Verben mit anderen Vorsilben wird das ge- zwischen die Vorsilbe und den Stamm geschoben.

Afrikaans: Ek het afgehaal.
Deutsch: Ich holte ab. (oder Ich habe abgeholt.)

Bei genau acht Verben gibt es zusätzlich zum Perfekt noch eine Präteritumform:

Afrikaans Deutsch
Infinitiv Vergangenheit Infinitiv
wees was sein
had haben
kan kon können
moet moes müssen
wil wou wollen
sal sou werden
weet wis wissen
dink dog denken

Futur[Bearbeiten]

Das Futur wird regelmäßig mit den Hilfsverben gaan (bei Absichten) und sal (bei nicht beeinflussbaren Ereignissen) und dem Infinitiv gebildet:

Afrikaans Deutsch
Ek gaan môre lees. Ich werde morgen lesen.
Ons sal sien. Wir werden sehen.

Konditional[Bearbeiten]

Das Konditional wird regelmäßig mit der Vergangenheitsform des Hilfsverbs sal und dem Infinitiv gebildet:

Afrikaans Deutsch
Ek sou wees. Ich wäre.
Ons sou sien. Wir sähen (oder Wir würden sehen.)

Imperativ[Bearbeiten]

Der affirmative Imperativ entspricht dem Infinitiv, sowohl in der Du-Form als auch in der Sie-Form.

Afrikaans Deutsch
Wees bly! Sei froh! (oder Seien Sie froh!)
Gaan nou asseblief! Geh jetzt bitte! (oder Gehen Sie jetzt bitte!)

Der negierte Imperativ wird durch das Einfügen von moenie... nie gebildet (ähnlich dem Englischen don't).

Afrikaans Deutsch
Moenie gaan nie! Geh nicht! (oder Gehen Sie nicht!)
Moenie vra hoe sy dit gedoen het nie! Frag nicht (oder Fragen Sie nicht), wie sie das gemacht hat!

Passiv[Bearbeiten]

Im Präsens wird das Passiv durch word 'werden' + ge- + Infinitiv gebildet, im Perfekt durch is + ge- + Infinitiv:

Afrikaans Deutsch
Julle word gesien. Ihr werdet gesehen.
Julle is gesien. Ihr wurdet gesehen.

In der Schriftsprache ist hier sogar ein Plusquamperfekt möglich:

Afrikaans: Julle was gesien.
Deutsch: Ihr wart gesehen worden.

Partizipien[Bearbeiten]

Wie bereits erwähnt wird das Partizip Perfekt Passiv gebildet, indem man ge- als Vorsilbe an den Infinitiv hängt (einzige Ausnahme: gehad).

Das Partizip Präsens wird gebildet, indem man –ende an den Infinitiv anhängt. Hier sind die Rechtschreibregeln zu beachten:

sing – singende 'singen'
hang – hangende 'hängen'
sien – sienende 'sehen'
loop – lopende 'laufen' (aa, ee, oo, uu werden zu a, e, o, u, wenn ein einzelner Konsonant und Vokal folgt)
lag – laggende 'lachen' (ein einzelner Konsonant am Wortende wird verdoppelt, wenn ihm a, e, o, u vorausgeht)

Unregelmäßig

wees – synde 'sein'
hê – hebbende 'haben'

Diese Formen werden nur adjektivisch verwendet:

Afrikaans: die laggende kinders
Deutsch: die lachenden Kinder

Zur adverbialen Verwendung verdoppelt man den Infinitiv:

Afrikaans: Die kinders het lag-lag die straat afgegaan.
Deutsch: Die Kinder gingen lachend die Straße hinunter.

Substantive[Bearbeiten]

Afrikaans kennt kein grammatikalisches Geschlecht. Es gibt nur einen bestimmten Artikel (die) für Singular und Plural (vgl. Englisch the):

die kind – die kinders

Der unbestimmte Artikel ist 'n, vergleichbar mit dem Englischen a bzw. an.

Die häufigste Pluralendung ist -e:

voet – voete 'Fuß'
aarbei – aarbeie 'Erdbeere'
berg – berge 'Berg'

Hier gelten ähnliche Rechtschreibregeln wie bei der Bildung des Partizip Präsens:

Wenn ein einzelner Konsonant am Wortende nach aa, ee, oo oder uu steht, werden diese Doppelvokale nur einzeln geschrieben:

oor – ore 'Ohr'
keel – kele 'Kehle'
seep – sepe 'Seife'
minuut – minute 'Minute'

Ein einzelner Konsonant am Wortende wird verdoppelt, wenn ihm einfaches a, e, o oder u vorausgeht:

stuk – stukke 'Stück'
sap – sappe 'Saft'
wet – wette 'Gesetz'

Substantive, die im Singular auf langen Vokal + -d oder -g enden, verlieren dieses in der Regel:

oog – oë 'Auge'
vlieg – vlieë 'Fliege'
vliegtuig – vliegtuie 'Flugzeug'
tyd – tye 'Zeit'
vraag – vrae 'Frage'
auch: oorlog – oorloë 'Krieg'

Ein -f am Wortende nach langem Vokal wird zu -w-:

olyf – olywe 'Olive'

Manche Substantive bilden ihren Plural auf -s. Dazu gehören alle Diminutive:

voël – voëls 'Vogel'
tafel – tafels 'Tisch'
koppie – koppies 'Tasse'
liedjie – liedjies 'Liedchen'

Wenige Substantive bilden den Plural mit -ers oder -ere:

kind – kinders 'Kind'
ei – eiers 'Ei'
lied – liedere 'Lied'

Es gibt keine Fälle. Der Genitiv wird gebildet, indem man dem Substantiv se (ähnlich dem englischen Geniniv-s) nachstellt:

Afrikaans Deutsch
Die man se hond. Der Hund des Mannes.
My seun se naam. Der Name meines Sohnes.

Adjektive[Bearbeiten]

Adjektive gehen in attributiver Stellung immer dem Substantiv voraus. Ihnen wird dann meistens ein -e angehängt unter Berücksichtigung derselben Rechtschreibregeln wie bei der Pluralbildung des Substantivs:

swart – swarte 'schwarz'
vinnig – vinnige 'schnell'
doof – dowe 'taub'
koud – koue 'kalt'
breed – breë 'breit'
laag – lae 'niedrig'
hoog – hoë 'hoch'

Außerdem zu beachten:

Adjektive auf einzelnen Vokal + -g hängen -te an (Ausnahme ist die Endung -ig):

sleg – slegte 'schlecht'

Adjektive auf einzelnen Vokal + -f, hängen ein -e an, das f wird zu -ww-:

laf – lawwe 'dumm'

Unregelmäßig

goed – goeie 'gut'
oud – ou/oue 'alt'
nuut – nuwe 'neu'

In prädikativer Stellung bleibt das Adjektiv unverändert.

Die lawwe kind. 'Das dumme Kind.'
Die kind is laf. 'Das Kind ist dumm.'

Steigerung[Bearbeiten]

Beim Komparativ des Adjektivs wird ihm -er angehängt, unter Berücksichtigung derselben Rechtschreibregeln wie bei der prädikativen Form des Adjektivs. Adjektive auf -r hängen -der an, Adjektive auf -ig und -lik verdoppeln den Endkonsonant nicht. Im Superlativ wird immer -ste angehängt, ein eventuelles -t am Ende fällt weg:

Positiv Komparativ Superlativ Deutsch
mooi mooier mooiste schön
bly blyer blyste froh
lekker lekkerder lekkerste angenehm
duur duurder duurste teuer
lelik leliker lelikste hässlich
vinnig vinniger vinnigste schnell
skeef skewer skeefste schief
laf lawwer lafste dumm
sleg slegter slegste schlecht
laat later laaste spät
koud kouer koudste kalt
moeg moeër moegste müde
dik dikker dikste dick

Wörter mit drei oder mehr Silben, meist mit Vorsilbe, werden folgendermaßen gesteigert:

Positiv Komparativ Superlativ Deutsch
tevrede meer tevrede mees tevrede zufrieden
Unregelmäßige Steigerungsformen
Positiv Komparativ Superlativ Deutsch
goed beter beste gut
baie meer meeste viel
min minder minste wenig
nuut nuwer nuutste neu
naby nader naaste nah

Personalpronomen[Bearbeiten]

Bei den Personalpronomen unterscheidet man zwischen Subjektpronomen und Objektpronomen. Die Possessivpronomen stehen vor dem Substantiv und bleiben unverändert.

Subjekt Objekt Possessivpronomen
ich ek my my
du jy jou jou
er hy hom sy
sie sy haar haar
es dit dit sy
wir ons ons ons
ihr julle julle jul/julle
sie hulle hulle hul/hulle
Sie u u u

Verneinung[Bearbeiten]

Verneint wird mit dem Wort nie 'nicht'.

Ek verstaan dit nie. 'Ich verstehe es nicht.'

Eine Besonderheit des Afrikaans ist die doppelte Verneinung. Diese Regel besagt, dass in einem verneinten Satz in jedem Fall das letzte Wort nie sein muss.

Ek het dit nie verstaan nie. 'Ich habe es nicht verstanden.'
Ons het niks gesien nie. 'Wir haben nichts gesehen.'
Hy sal nie kom nie, omdat hy siek is. 'Er wird nicht kommen, weil er krank ist.'
Hy sal nie kom nie, omdat hy nie wil nie. 'Er wird nicht kommen, weil er nicht will.'