Hans Falk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hans Falk (* 16. August 1918 in Zürich; † 19. April 2002 in Zürich) war ein Schweizer Maler und Grafiker, der in New York, Irland, England, in der Schweiz und auf der italienischen Vulkaninsel Stromboli lebte.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Hans Falk wurde 1918 in Zürich geboren und studierte an den Kunstgewerbeschulen in Luzern und Zürich. Seine ersten Auftragsarbeiten waren Plakate und Grafiken, mit denen er zahlreiche Auszeichnungen gewann. Unter den wichtigsten Auftragsgewinnen war eine Serie von sieben Plakaten für die Schweizer Landesausstellung 1964. Seine weitreichenden Reisen führten ihn zu längeren Auslandsaufenthalten in England, New York und Irland.

Zu seinen grössten Erfolgen zählt ein Buch mit dem Schweizer Autor Friedrich Dürrenmatt. 1977 begleitete Hans Falk den Zirkus Knie auf seiner Tournee durch die Schweiz. Aus dieser Zirkus-Faszination erschien das Buch «Hans Falk – Circus zum Thema» (ABC-Verlag) und der Dokumentarfilm «Circus Blues» (FilmArts). In seinen späteren Jahren lebte er in Urdorf in der Nähe von Zürich und auf der sizilianischen Vulkaninsel Stromboli.

Hans Falk starb 2002 und hinterliess ein reiches Lebenswerk von Bildern, Plakaten und Grafiken, welches ihn zu einem der wichtigsten Schweizer Künstler des zwanzigsten Jahrhunderts machte.

Weblinks[Bearbeiten]