Honda Innova

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Honda Innova

Die Innova ist ein Leichtkraftrad der Firma Honda. Seine Entstehung geht auf das Leichtkraftrad Honda Cub zurück, welches seit den 1950er mehrere -zig Millionen mal gebaut wurde und noch vor dem VW Käfer als das weltweit am häufigsten gebaute Kraftfahrzeug überhaupt gilt. Die Innova ist seit 2008 neben anderen europäischen Ländern nun auch in Deutschland erhältlich. Sie ist weltweit verbreitet und heißt ortsabhängig auch Wave, NF, ANF125i oder Supra.

Gemäß dem umweltschonenden Ziel Hondas, die Produktion von Zweitaktmotoren einzustellen, ist dieses Kraftrad nunmehr mit einem einzylindrigen Viertaktmotor mit 125 cm³ Hubraum ausgestattet. Die Gemischaufbereitung per Benzineinspritzung macht den Betrieb sehr energieeffizient. Der Hersteller beziffert den Streckenkraftstoffverbrauch mit zirka 2 Litern auf 100 km.

Vom Erscheinungsbild her ist die Honda Innova eine Mischung aus Motorroller und Motorrad, ist aber ein echtes Motorrad (Leichtkraftrad). Rollerähnlich sind die aufrechte Sitzposition, Wetterschutz und der Tank unter der Sitzbank. Motorradtypisch sind die großen Räder (17 Zoll), Fußrasten, der im Rahmen montierte Motor, eine Schwinge (keine Triebsatzschwinge!), das Zahnradgetriebe (4 Gänge) und der Kettenantrieb des Hinterrades.

Weitere Besonderheiten sind: halbautomatische Wippenschaltung und der geschlossene Kettenkasten (Schutz vor Spritzwasser, längere Schmierungsintervalle). Die Honda Innova wird, weil der Motor so effizient arbeitet, gerne zu Benzin sparenden Umbauten genommen, die alleine durch aerodynamische Maßnahmen erreicht werden, womit der Benzinverbrauch noch einmal halbiert wird.

Ende 2011 gab Honda bekannt, dass die Innova nicht mehr weiter angeboten wird. Die Überschwemmungen in Thailand haben nicht nur die Produktion von Computer-Bauteilen wie Festplatten erheblich gestört, auch die Fahrzeug- und Fahrzeugteile-Produktion war betroffen. Für Europa ist daher ab 2012 der Import aus Vietnam und China vorgesehen. Das Modell Honda Wave 110i mit 110 Kubikzentimeter Hubraum, etwas weniger Leistung, leicht geänderten Verkleidungsteilen und Gussrädern (schlauchlos; statt den Problem behafteten, eleganten Speichenrädern mit Schlauch) tritt die offizielle Nachfolge an und wird dann auch auf dem europäischen Markt mit der Bezeichnung "Wave" geführt. Honda versucht so den internen Wettbewerb des unteren Segmentes zu entzerren.

Technische Daten[Bearbeiten]

Motor
Bauart Fahrtwindgekühlter Einzylinder-Viertaktmotor mit geregeltem Katalysator
Bohrung × Hub in mm / Hubraum in cm³ 52,4 × 57,8 / 124
Verdichtung 9,3:1
Gemischaufbereitung PGM-Fi Computergesteuerte Kraftstoffeinspritzung
Max. Leistung, kW (PS) bei min−1 gemessen nach 95/1/EC 6,8 (9,2) / 7500
Max. Drehmoment (Nm bei min−1) 10,1 / 3000
Abgasverhalten Euro 4 / G-Kat
Zündung Transistor
Starter Elektro- und Kickstarter
Kraftübertragung
Getriebe 4-Gang halbautomatisch
Endantrieb Kette (gekapselt)
Abmessungen
Länge in mm 1.895
Breite (mm) 725
Höhe (mm) 1070
Radstand (mm) 1295
Sitzhöhe in mm 778
Bodenfreiheit (mm) 145
Tankinhalt in Liter 3,7
Fahrwerk
Felgen vorne 17×1.40
Felgen hinten 17×1.60
Bereifung vorne 70/100-17 40P
Bereifung hinten 80/90-17 50P
Radaufhängung vorne 31 mm Teleskopgabel
Radaufhängung hinten Schwinge 2 Federbeine
Bremsen vorne 220 mm Einscheibenbremse mit Doppelkolbenbremszange
Bremsen hinten 110 mm Trommelbremse
Gewicht vollgetankt (kg) 105
Zulässiges Gesamtgewicht (kg) 275
Max. Zuladung (kg) 170
Höchstgeschwindigkeit 94 km/h
Verbrauch 1,8 l/100 km

Quelle: Offizielle Honda-Homepage, Pressemeldungen, eigene Messungen

Weblinks[Bearbeiten]