Horst Pöttker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Horst Pöttker (* 29. Dezember 1944 in Bad Segeberg) ist ein deutscher Medienwissenschaftler, Soziologe, Hochschullehrer und Publizist.

Leben[Bearbeiten]

Er absolvierte ein Studium der Sozial- und Geisteswissenschaften, Philosophie und Mathematik in Hamburg, Zürich, Kiel und Basel. An der Universität Basel wurde er 1978 promoviert (Dr. phil.). Er war dann 1982–1985 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fach Soziologie an der Universität Siegen. An der Universität Leipzig hatte er 1992–1995 eine Gastprofessur für Ethik des journalistischen Handelns. Seine Habilitation erreichte er 1995 mit dem Schwerpunkt Soziologie der Kommunikation und der öffentlichen Medien an der Universität-GH Siegen. Seit seiner Berufung als Professor 1996 an die Universität Dortmund lehrt und forscht er dort als Journalismuswissenschaftler. Als Gastprofessor lehrt er zudem an der südrussischen Staatlichen Universität Rostow am Don.

Er ist seit Jahren Mitglied und zuletzt auch Sprecher der von Medienwissenschaftlern und -praktikern getragenen Initiative Nachrichtenaufklärung, dem von ihm nach Dortmund geholten Pendant zur US-amerikanischen Medien-Demokratie-Bürgerinitiative Project Censored. Er ist Mitglied im Beirat des Netzwerks für Osteuropa-Berichterstattung.

Schriften[Bearbeiten]

  • Alla G. Bespalowa, Evgenij A. Kornilow und Horst Pöttker (Hrsg.): Journalistische Genres in Deutschland und Russland. Handbuch. (In deutscher und russischer Sprache.) Halem, Köln 2010. ISBN 978-3-938258-76-7
  • Abgewehrte Vergangenheit: Beiträge zur deutschen Erinnerung an den Nationalsozialismus. Halem, Köln 2005. ISBN 3-931606-94-5
  • Entfremdung und Illusion: soziales Handeln in der Moderne. Mohr Siebeck, Tübingen 1997. Zugl.: Siegen, Univ., Habil.-Schr., 1995. ISBN 3-16-146641-1
  • Zum demokratischen Niveau des Inhalts überregionaler westdeutscher Tageszeitungen : Wissenschaftstheorie u. Methodologie, normative Demokratietheorie, quantitative Inhaltsanalyse. Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin, Bonn 1978. SOAK-Verl., Hannover 1980. Zugl.: Basel, Univ., Philos.-Histor. Fak., Dissertation 1978. ISBN 3-88209-028-6

Weblinks[Bearbeiten]